Gemeinsamer Fachausschuss hörsehbehindert/taubblind (GFTB)

Ziel des Fachausschusses ist es, die Belange hörsehbehinderter und taubblinder auf Bundesebene zu fördern. Dabei haben sich die angeschlossenen Verbände zur Aufgabe gemacht, politische Lobbyarbeit für Betroffene zu betreiben. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Planung gemeinsamer Aktivitäten wie zum Beispiel das Erarbeiten einer Infobroschüre. Die Mitglieder entwickeln darüber hinaus Konzepte zur Förderung taubblinder und hörsehbehinderter Menschen. Im Mittelpunkt stehen dabei der fachliche Austausch sowie die Vernetzung der Arbeit mit und für die Betroffenen.