Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)

 

Sie sind hier:Startseite >Infothek > Tour de Braille

Willkommen bei der Tour de Braille!

Logo Tour de Braille

Schirmherr: Der Bundespräsident

Die Blindenschrift ist eine geniale Erfindung und fasziniert blinde und sehende Menschen bis heute gleichermaßen. Zu verdanken haben wir sie dem blinden Franzosen Louis Braille, der am 4. Januar 2009 seinen 200. Geburtstag gefeiert hätte. Aus diesem Anlass startete der DBSV einen bundesweiten Lesemarathon, die Tour de Braille. Er freute sich über die Unterstützung vieler engagierter Bezirksgruppen, Landesverbände, Schulen, Einrichtungen und natürlich begeisterter Brailleschriftleser, die zur Gestaltung der Tour de Braille beitrugen.

Seit dem 4. Januar 2009 wurde bei weit über 250 Lesungen an den unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland Blindenschrift für eine breite Öffentlichkeit erlebbar gemacht. Ob auf der Zugspitze oder auf hoher See, im Bus oder Zug, auf einem Marktplatz, in einer Kirche, im Altenheim oder Kindergarten, auf dem Pferd oder Leuchtturm, bei einer Karnevalsveranstaltung, zu Ostern oder zum Tag der Arbeit - überall und jederzeit wurde gelesen.

Ihren würdigen Abschluss fand die Tour de Braille beim "Louis Braille Festival der Begegnung" vom 28. bis 30. August in Hannover. Schauspieler Mario Adorf und Hörbuch-Sprecher Reiner Unglaub lasen dort die letzten Zeilen, aus Werken von Kurt Tucholsky.

Auszeichnung der Tour de Braille Preisträger

Beim Tour de Braille Finale am Samstagabend betonte Helga Neumann aus dem DBSV-Präsidium: „Eigentlich wären alle 279 Lesungen eine Auszeichnung wert gewesen.“ Ohne feierliche Würdigung sollte der Lesemarathon aber nicht zu Ende gehen, und so einigte sich die Jury der Tour de Braille auf folgende Preisträger:

·          Nadine Sabath für die öffentliche Live-Sendung „Die lange Nacht der 6 Punkte“ auf Radio F.R.E.I., Erfurt und die Einladung von Punktschriftlesern in ihre wöchentliche Sendung von April bis Juni 2009

·          Sabine Lohner und Klaus Meyer für die Lesung von Frau Lohner mit Krimiautor Jan Seghers aus dessen Roman "Partitur des Todes" in der Romanfabrik Frankfurt

·          Silke und Ralph Aepfler für die Lesung von Jenaer Sagen während einer Stadtrundfahrt in der Straßenbahn durch Jena

·          Marion Höltermann aus Ratingen für zahlreiche Schulbesuche mit Erklärung der Punktschrift in Begleitung ihres Blindenführhundes "Lucky"

·          Ingeborg Hennings - von der Ohe für die Ausstellung „Blind Date“ im Hundertwasser-Bahnhof Uelzen mit einer Lese- und Schreibwerkstatt

·          Wolfgang Franz für zahlreiche Braille-Veranstaltungen der Louis-Braille-Schule in Düren

·          Ensemble „Pro Puncto“ für eine Reihe von Konzerten zur Demonstration der Bedeutung der Braille-Notenschrift

 

Weltweit wird in diesem Jahr bei einer Vielzahl von Veranstaltungen an Louis Brailles herausragende Leistung für die Bildung und Integration blinder Menschen erinnert. In Paris zum Beispiel fand eine große internationale Tagung zur heutigen Bedeutung der Brailleschrift statt.

Hier geht es direkt zu den folgenden Unterseiten:
Die Spielregeln
Brailleschrift
Veranstaltungen
Die Ausstellung
Presse Tour de Braille

 

Unsere kommenden Veranstaltungen

Es liegen keine aktuellen Veranstaltungen vor.

 

Suche und Einstellungen

Darstellung

Veranstaltungen

Partner

  • Logo: Blindenstiftung Deutschland
  • Logo: Deutsche Hörfilm gGmbH
  • Logo: Deutscher Hoerfilmpreis
  • Logo: BIK
  • Logo: rbm - rechte behinderter menschen
  • Logo: Aura Hotel