Textbezogene Faktoren

Zur Empfehlung

Ränder und Abstände

Ein deutlicher Abstand von Texten zum Formatrand, zu Bildern und zu anderen Texten erleichtert insbesondere Menschen mit Sehbehinderungen die Leseführung. vgl.

Klartext
Barrierefreie Gestaltung von schriftlichen Informationen
DBSV, 2008
Nutzerfreundliche Printmedien
BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.
www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/Publikationen/Checklisten/checkliste_printmedien_flyer.pdf
Bei Drucksachen im Format DIN A4 wurde von Betroffenen ein Abstand zum Seitenrand von mindestens 10 mm als ausreichend empfunden.

Der Abstand zu Bildern oder anderen Textspalten sollte mindestens 6 mm betragen. vgl.

Klartext
Barrierefreie Gestaltung von schriftlichen Informationen
DBSV, 2008
Im Falle mehrerer Textspalten in linksbündigem Flattersatz wurden von einigen sehbehinderten Lesern Trennlinien zwischen den Spalten als notwendig erachtet, um das Ende der Zeilen deutlich erkennen zu können. Tabellen- und Trennlinien sollen mindestens die Stärke von 1 Pica-Punkt aufweisen vgl.

Klartext
Barrierefreie Gestaltung von schriftlichen Informationen
DBSV, 2008
, in digitlen Medien mindestens 2 Pixel.

Für Webanwendungen liegen derzeit keine konkreten Maßempfehlungen für Ränder und Abstände vor, da sie je nach Bildschirmgröße variieren (vgl. Abschnitt Digitale Medien). Deutliche Abstände erleichtern jedoch auch hier die Erkennbarkeit.

Textbezogene Empfehlung
Ränder und Abstände