Zeichenbezogene Faktoren

Zur Empfehlung

Schriftweite

Die Buchstabenbreite, die durch den Innenabstand der beiden Grundstriche des Buchstabens »n« definiert wird, ergibt Schriftweiten von schmal (condensed) bis breit (extended). Bei normaler Schriftweite entspricht dieser Abstand etwa 50 % der Mittellänge.

Die Grafik zeigt den Buchstaben n auf einem Quadratraster. Die Grundstriche weisen einen inneren Abstand von etwa 2,5 Feldern auf, was 50 % der Mittellänge entspricht.
(Abbildung nach einer ähnlichen Vorlage von Jan Filek 2013)

Bei schmal laufenden Schriften wird das Lesen durch die kleineren Punzen erschwert. Breit laufende Schriften benötigen eine größere horizontale Ausdehnung, wodurch im Lesevorgang innerhalb einer Fixation weniger Buchstaben erfasst werden können. Bei verengtem Gesichtsfeld sind breite Schriften zusätzlich hinderlich. Daher werden normale Schriftweiten empfohlen.

Zeichenbezogene Empfehlung
Schriftweite