Sport

Sehbehinderte und blinde Menschen treiben Sport.

Eine ältere Dame sitzt in einem Fitnessstudio an einem Fitnessgerät. Sie blickt in Richtung des Betrachters und lächelt freundlich.
Bild: DBSV/Friese
DBSV-Broschüre „Fit auch mit Sehbehinderung“
Bild: DBSV/Andreas Friese

Tandemfahren, Gymnastik, Showdown – Die DBSV-Broschüre „Fit auch mit Sehbehinderung“ (24-Seiter im DIN-A5-Format) liefert praktische Tipps, macht einen kleinen Exkurs in anspruchsvollere Sportgefilde und nennt Ansprechpartner.

Die Erstellung der Broschüre wurde von Bayer HealthCare unterstützt.

Jährliche Breitensportveranstaltung

Zwischen Himmel und Erde schweben und wahrnehmen, was Luft und Geräusche sagen.

Blinde und sehbehinderte Sportler spielen Fußball. Dass sieht gut aus, macht viel Spaß und funktioniert.

Infos zum DBSV-Kegelpokal.

Infos übers Klettern.

So laufen blinde und sehbehinderte Läufer.

Schach gibt Blinden und Sehbehinderten die Möglichkeit, sowohl untereinander, als auch gegen Sehende im Wettkampf anzutreten.

So treffen blinde und sehbehinderte Schützen ins Schwarze.

Wird auch „Tischball“ oder „Blindentischtennis“ genannt.

Infos zum DBSV-Skatpokal und dem DBSV-Skatmarathon.

Fahrradfahren macht auch vielen blinden und sehbehinderten Menschen Spaß.

Sehende, sehbehinderte und blinde Spielerinnen und Spieler können Tennis spielen.

Torball ist ein speziell für blinde und sehbehinderte Sportler entwickeltes Ballspiel.

Wandern für blinde und sehbehinderte Sportfreunde.