Weitere Infos

Hier finden Sie Informationen zu den Künstlerinnen und Künstlern, den Workshops mit Anmeldemöglichkeit und den weiteren Angeboten des Festivals.

Workshops

Hier finden Sie die Liste aller Festival-Angebote, für die eine Voranmeldung nötig ist. Durch Klick auf den Titel des Angebots gelangen Sie auf das barrierefreie Anmeldeformular des Anbieters eveeno. Sie können sich dort ab sofort für die Teilnahme am Angebot Ihrer Wahl registrieren. Bitte beachten Sie, dass Begleitpersonen extra angemeldet werden müssen. Um sich für einen Workshop anzumelden, müssen Sie für die Teilnahme am Festival angemeldet sein.

Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie eine Bestätigung per Mail und sind damit namentlich für das Angebot Ihrer Wahl angemeldet. Sie benötigen keine ausgedruckte Bestätigung.


Freitag 5.7.

Händel-Saal

14.00 Uhr
Blind-Yoga - Beginne wirklich zu sehen mit Tobias Weber - Anmeldung beendet
Blind Yoga mit dem blinden Yogalehrer Tobias Weber schafft einen Erfahrungsraum, in dem Sie die Chance haben, sich selbst wahrzunehmen, miteinander zu lernen und einfach zu sein.

16.00 Uhr
Square Dance mit Stephan Jacobs, Lion Squares Germany e.V. - Anmeldung beendet
In Begleitung von geübten sehenden Tänzerinnen und Tänzern lernen Sie erste Formationen des beliebten Tanzes, der sich besonders gut für blinde und sehbehinderte Menschen eignet.

Weißer Saal

15.00 Uhr
Wachs modellieren mit Paul Ziolkowski - Anmeldung beendet
Die Offene Kunstwerkstatt | Lebenshilfe Leipzig e.V. lädt ein zum Modellieren mit Wachs, einem Stoff mit guter Formbarkeit. Das entstandene Kunstwerk kann mit nach Hause genommen werden.

16.00 Uhr
Wir basteln Accessoires mit Julia Naujokat - Anmeldung beendet
Basteln Sie unter Anleitung Kleinigkeiten zum Verschenken oder Selbstbehalten, wie schicke Schlüsselanhänger oder dekorative Kreppblumen.

16.00 Uhr
"Finde deinen Stil" - Stilberatung mit Annett Krones - Anmeldung beendet
In entspannter Atmosphäre erfahren Sie etwas über die Wirkung von Stoffen und Farben und finden heraus, wie Sie Ihre Vorzüge zur Geltung bringen. Annett Krones, Inhaberin einer Modeboutique im sächsischen Aue, bietet seit 2017 Stilberatung für blinde und sehbehinderte Menschen an.

Mahler-Saal

Workshops mit Physiotherapeuten vom BfW Mainz
Treffpunkt jeweils 15 Minuten vor Beginn am Infopoint Festivalbüro

14.00 Uhr
„Blickdiagnostik für die blinden Menschen?“ - Anmeldung beendet
Bei der Blickdiagnostik schaut ein Heilpraktiker den Patienten an und erkennt Veränderungen des Verhaltens und des Aussehens.

15.00 Uhr
Psychomotorik - Anmeldung beendet
Ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Therapiekonzept, das Wahrnehmung und Bewegung gleichermaßen fördert.

16.00 Uhr
Daily Stretches - Anmeldung beendet
Entspannende Dehnübungen für den Alltag.

17.00 Uhr
"Wie bewege ich mich im Alltag?" - Anmeldung beendet

 

Samstag 6.7.

Händel-Saal

10.00 Uhr
"Erste Hilfe geht auch blind" mit Monique Rauschenbach - leider ausgebucht
Auch blinde und sehbehinderte Menschen können Erste Hilfe leisten, es will nur gelernt sein. Im Workshop des Deutschen Roten Kreuzes werden Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen praxisnah vermittelt, wie zum Beispiel stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Wundversorgung.

12.00 Uhr
Pack Poi mit Uwe Mögel - Anmeldung beendet
Beim Poi-Spiel hat man in jeder Hand eine Schnur mit einem Ball am Ende. Die beiden Bälle schleudert man im Kreis oder in komplizierteren Figuren: ein großer Spaß! Poi fördert Beweglichkeit und Koordination, Körper- und Raumwahrnehmung, Gedächtnis und Konzentration. Im Workshop lernen Sie Grundlagen des Poi-Sports.

14.00 Uhr
Blind-Yoga - Beginne wirklich zu sehen mit Tobias Weber - Anmeldung beendet
Blind Yoga mit dem blinden Yogalehrer Tobias Weber schafft einen Erfahrungsraum, in dem Sie die Chance haben, sich selbst wahrzunehmen, miteinander zu lernen und einfach zu sein.

16.00 Uhr
Square Dance mit Stephan Jacobs, Lion Squares Germany e.V. - Anmeldung beendet
In Begleitung von geübten sehenden Tänzerinnen und Tänzern lernen Sie erste Formationen des beliebten Tanzes, der sich besonders gut für blinde und sehbehinderte Menschen eignet.

Weißer Saal

11.00 Uhr
Schminken mit LPF-Trainerin Ulrike Schade und Visagistin Doreen Holbeck - Anmeldung beendet
Tagesmakeup leicht gemacht. Praktische und alltagstaugliche Einführung in das Thema Schminken.

13.00 Uhr
Wir basteln Accessoires mit Julia Naujokat - Anmeldung beendet
Basteln Sie unter Anleitung Kleinigkeiten zum Verschenken oder Selbstbehalten, wie schicke Schlüsselanhänger oder dekorative Kreppblumen.

14.00 Uhr
Prägedruck mit Juana Anzellini - Anmeldung beendet
Drucken einmal „andersrum“: Gestalten Sie Ihr individuelles dreidimensionales Kunstwerk, welches Sie nach einer Trocknungszeit mit nach Hause nehmen können.

15.00 Uhr
Make-up-Workshop mit Tina Sohrab - Anmeldung beendet
Tipps und Tricks der YouTuberin, wie blinde oder sehbehinderte Frauen ein gelungenes und angesagtes Make-up auflegen können.

16.00 Uhr
Pen and Paper mit Felix Högl - Anmeldung beendet
Tauchen Sie ein in die Fantasiewelt Golarion und begeben Sie sich auf spannende Rollenspiel-Mission.

 

Mahler-Saal

Workshops mit Physiotherapeuten vom BfW Mainz
Treffpunkt jeweils 15 Minuten vor Beginn am Infopoint Festivalbüro.

10.00 Uhr
„Blickdiagnostik für die blinden Menschen?“ - Anmeldung beendet
Bei der Blickdiagnostik schaut ein Heilpraktiker den Patienten an und erkennt Veränderungen des Verhaltens und des Aussehens.

11.00 Uhr
Psychomotorik - Anmeldung beendet
Ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Therapiekonzept, das Wahrnehmung und Bewegung gleichermaßen fördert.

12.00 Uhr
Daily Stretches - Anmeldung beendet
Entspannende Dehnübungen für den Alltag.

13.00 Uhr
"Wie bewege ich mich im Alltag?"- Anmeldung beendet


Führungen Zoo Leipzig

Dauer jeweils 90 Minuten, Kosten pro Person: 8,00 Euro. Treffpunkt und Bezahlung jeweils 15 Minuten vor Beginn am Infopoint Festivalbüro.

Freitag, 5.7.

leider ausgebucht

Samstag, 6.7.

10.00 Uhr
Gruppe 3 Füttern Erdmännchen

Künstlerinnen und Künstler

Andreas Pflüger

Andreas Pflüger ist Autor und schreibt Romane, Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Bekannt unter blinden und sehbehinderten Lesern und Hörern wurde er vor allem mit den bisher zwei Thrillern um die blinde Ermittlerin Jenny Aaron. Der dritte Roman mit Jenny Aaron– Titel „Geblendet“ – soll am 4. September dieses Jahres erscheinen. Als Drehbuch-Autor hat Pflüger zahlreiche Tatort-Drehbücher geschrieben. Bei der Lesung tritt er mit Sprecher Christian Spremberg auf.
Weitere Infos

„Blind Date“-Chor

Im Chor „Blind Date“ treffen sich sehbehinderte, blinde und sehende Sängerinnen und Sänger in wechselnder Besetzung einmal im Jahr zu einem zwei- bis dreitägigen Sing-Workshop. Seit 1997 erfreut sich der Workshop zunehmender Beliebtheit. Chorleiter ist Holger Kunz. Die Gruppe lernt mehrstimmige Stücke verschiedener Genres. „Blind Date“ trat 2010 zum ersten Mal öffentlich auf. Auch bei den Louis-Braille-Festivals 2012 in Berlin und 2016 in Marburg wirkte der Chor mit und ist auch diesmal in Leipzig vertreten.

Blind Foundation

Sie spielen vor allem Coversongs aus Pop, Rock, Blues, Funk und Soul: Die inklusive Frankfurter Band „Blind Foundation“ tritt bei aller Art von Festen im In- und Ausland auf. Das Quartett besteht aus zwei blinden und zwei sehenden Musikern; die Rolle des Keyboarders übernehmen abwechselnd Jonas Hauer und Mohamed Metwalli. „Move“ heißt das jüngste, 2018 erschienene Album; darauf sind Coversongs aus dem Partyrepertoire der Band zu hören, zum Beispiel „Tage die diese“ von den Toten Hosen und „Move in the right direction“ von Gossip.
Weitere Infos

Daniel Graumann

Foto: Ein junger, dunkel gekleideter Mann mit einem dunklen Hut vor einem dunklen Hintergrund. Er spielt Klarinette.
Bild: Christa Henke

Daniel Graumann ist Klarinettist und hat sich das Klarinettenspiel selbst beigebracht. Er hat dafür Stücke von Giora Feidman, dem vielleicht bekanntesten Klezmer-Klarinettisten, nachgespielt und immer mehr Techniken erlernt. Inzwischen stand der blinde Musiker bereits mehrmals gemeinsam mit Giora Feidman auf der Bühne. „Musik ist das beste Medium für Inklusion“, sagt Daniel Graumann. Beim Louis Braille Festival tritt Graumann mit zwei anderen Musikern als „Daniel Graumann Trio“ auf und spielt Jazz.
Weitere Infos

David Sick

Das Repertoire des Solo-Gitarristen und Komponisten David Sick umfasst Werke von Bach, Michael Jackson, Thomas Fellow sowie diverse eigene Vertonungen des Urknalls. Mit seiner Gitarre erweckt Sick auch Instrumente wie Bass und Percussion zum Leben. Er verfügt über eine virtuose Fingertechnik und setzt auf das gleichberechtigte Nebeneinander der Genres. „David Sicks virtuoses Gitarrenspiel steckt locker eine ganze Rockband in die Tasche“, schrieb das Magazin Rocktimes 2013, und die „Leipziger Volkszeitung“ titelte einmal „Faszinierende Virtuosität auf sechs Saiten“.
Weitere Infos

Die Blinden Hühner

Heike, Birgit und Gabi bilden ein Gesangs-Terzett, das sich hauptsächlich dem 3-stimmigen a-capella Gesang verschrieben hat und sowohl klassische als auch moderne Musik zu Gehör bringt. Da sie alle stark sehbehindert bzw. blind sind, haben sie sich selbstironisch den Namen "Die Blinden Hühner" gegeben.
Weitere Infos

DJ*ane SCHLOTTE

Die DJ*ane mit dem lustigen Namen spielt "Antifaltenrock; beglückend mit ihrem musikalischen Potpourri querbeet von den Blues Brothers über Queen und Gloria Gaynor zu Adele und wieder zurück.“ (QUEERE-PARTY-NACHT zur Buchmesse 2019 im Frauenkultur e.V.)

Djangophon

Gypsy Jazz mit Djangophon: Das sind Swing, Walzer, Boléro und Bossa voller Spielfreude und Improvisation - eine temperamentvolle Facette des Jazz, weltberühmt geworden durch den legendären Django Reinhardt und den unvergeßlichen Stephane Grappelli. Erfrischendes französisches Flair - zum Zuhören und Tanzen!

Dota

Ein Schwarz-Weiß-Foto, es zeigt von links nach rechts zwei junge Männer mit dunklen Locken und schwarzen Oberteilen, einen brünetten jungen Mann mit Sonnenbrille, eine junge Frau mit langen glatten Haaren, einer schwarzen Jacke und einem weißen Shirt.
Bild: Sandra Ludewig

Die Berliner Band DOTA, das sind drei Musiker und Frontfrau, Liedermacherin und Sängerin Dorothea Kehr, auf die der Name Dota zurückgeht. Die Texte sind auf Deutsch und setzen sich mit verschiedenen Phänomenen der Gegenwart auseinander. Das aktuelle Album heißt „Die Freiheit“: Die Songs darauf handeln zum Beispiel von politischen Entwicklungen, von der Suche nach erfüllter Sehnsucht per Smartphone-Wischbewegung, vom Umgang mit Leistungsdruck und reichen bis zur aktuellen Sexismus-Debatte. Kürzlich erhielt die Band den Deutschen Kleinkunstpreis 2019 in der Sparte Chanson/Musik/Lied. Auf dem Louis Braille Festival treten sie mit dem blinden Keyboarder Jonas Hauer auf.
Weitere Infos

Duo Wolfgang und Thomas Vallentin

Wolfgang und Thomas Vallentin studierten nach dem in Königs-Wusterhausen absolvierten Abitur gemeinsam in Leipzig Kulturwissenschaften. Musik begleitet sie ein Leben lang, Arbeit im Singeklub, in kleinen Besetzungen, Soloauftritte auch mit eigenen Liedern. Trotz entferntem Wohnort stehen sie immer wieder auch gerne gemeinsam und mit Freude an der Improvisation auf der Bühne.

Gerlinde Sämann

Gerlinde Sämann ist eine deutsche blinde Sopranistin. Ihr Repertoire umfasst sowohl historische Musikwerke als auch avantgardistische Musik und zeitgenössisches Musiktheater. Sie tritt seit 1991 solo und mit verschiedenen Ensembles auf; darunter zum Beispiel mit dem Balthasar-Neumann-Chor und der Dresdner Kammerchor, dem Dresdner Kreuzchor und der Akademie für Alte Musik Berlin. „Musik ist mein Himmelsgeschenk“, schreibt Gerlinde Sämann auf ihrer Internetseite und erläutert auch ein paar praktische Dinge, die sie als blinde Sängerin braucht, „um wieder auf die Erde zurückzukommen“.
Weitere Infos

Jennifer Sonntag

Jennifer Sonntag ist vielen blinden und sehbehinderten Menschen bekannt, denn sie engagiert sich vielseitig: Hauptberuflich ist die diplomierte Sozialpädagogin als Peer Beraterin in der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung tätig. Sie ist Inklusionsbotschafterin der Interessenvertretung „Selbstbestimmt Leben in Deutschland“ und veröffentlicht seit 2006 Hör- und Taschenbücher sowie Artikel in Fachzeitschriften. Beim MDR-Fernsehen führt Sonntag Interviews mit Prominenten innerhalb der Sendung „Selbstbestimmt!“. Auf dem Louis Braille Festival wird sie beim Stilgespräch über Mode und das finden des eigenen Stils plaudern. Außerdem stellt sie ihr aktuelles Buch „Der Geschmack von Lippenrot“ vor. Sie nennt es „mein Selbststärkungsbuch für blinde Frauen“ und stellt darin umfangreiches Kursmaterial zum Thema Mimik und Gestik zur Verfügung.
Weitere Infos

Plückhahn und Vogel

Das alternativlose Störungsteam! Scharfkantige Satire ist das Markenzeichen des Berliner Duos Plückhahn & Vogel, das sich auf individuelle und kollektive Schräglagen aller Art spezialisiert hat. Nichts bleibt außen vor, was schiefsinnig, aber mit voller Trefferquote vertontextet werden kann. Dabei lassen es Plückhahn & Vogel an musikalischer Raffinesse nicht fehlen und sorgen mit skurrilem Wortwitz und hintersinnigen Pointen zielsicher dafür, dass das maliziöse Element nie zu kurz kommt. Getragen von Dietrich Plückhahns markanter Stimme und Daniel Vogels virtuosem Klavierspiel ist „Woher die Macke?“ ein unbedingtes Highlight für alle Freunde des anspruchsvollen Liederkabaretts.
Weitere Infos

Raul Midón

Foto: Ein Mann mittleren Alters lehnt an einer weiß verputzen Backsteinwand und spielt Akustikgitarre. Er trägt einen Strohhut mit kleiner Krempe und eine Sonnenbrille.
Bild: Blair Allen

Raul Midón ist ein vielseitiger Künstler. Der US-amerikanische blinde Singer-Songwriter will sich nicht auf ein Genre festlegen: Rock, Pop, Soul, Flamenco oder Jazz – das alles sind seine Musikrichtungen. Bevor er seine Solo-Karriere startete, war Midón Background-Sänger bei Rock- und Pop-Stars wie Shakira, Christina Aguileira und Jose Feliciano. Später arbeitete er mit im Jazz bekannten Größen wie Herbie Hancock und Claudio Roditi zusammen. Seit 2005 hat Midón regelmäßig Solo-Alben herausgebracht, zuletzt „If you really want“.
Weitere Infos

Uta Serwuschok und Thomas Störel

Moni und Manni, die beiden beliebten Figuren vom Kabarett Sanftwut in der Mädels Passage kommen zum Louis-Braille-Festival. Die Freude darüber ist nicht nur bei den beiden Kabarettisten Uta Serwuschok (Moni) und Thomas Störel (Manni) groß. Auch die Gäste werden ihre Freude haben, denn es erwarten sie bei dieser Show witzige Texte und wunderschöne Lieder. Passend für das Festival und seine Hörerinnen und Hörer. Und natürlich stellt Uta Serwuschok Ausschnitte aus ihrem Buch „Komm, mir gehn bei die Giraffen“ vor.

Vokuz

Vokuz, mit bürgerlichem Namen Daniel Räuber, ist ein junger blinder Rapper aus dem hessischen Bad Hersfeld. In seinen Texten thematisiert er auch seine Erblindung.
Weitere Infos

 

Weitere Angebote

Tandem-Sternfahrt 2019

Auf Initiative des Vereins Tandem-Hilfen e.V. wird im Rahmen des Louis-Braille-Festivals (5. bis 7. Juli 2019) eine Tandem-Sternfahrt organisiert. Tandemfreunde aus ganz Deutschland und aus den Nachbarländern sind eingeladen, sich an der abschließenden öffentlichkeitswirksamen Rundfahrt durch Leipzig am Nachmittag des 6. Juli zu beteiligen. Interessierte finden die Ausschreibung unter diesem Link.

Open Stage mit Olaf Garbow

Ob erfahrene Musiker oder musikalische Laien: Alle Interessierten können in diesem Jahr einen Beitrag auf der Open Stage (Offene Bühne) des Louis Braille Festivals präsentieren. Gerne können auch Texte vorgelesen oder Gedichte vorgetragen werden.

Wenn Sie Interesse an einem Auftritt bei der Open Stage haben, setzen Sie sich bitte mit Olaf Garbow in Verbindung:
Telefon: 030 - 79 34 309

Open Stage mit Olaf Garbow
Samstag, 6. Juli
13.30 - 16.00 Uhr
Großer Saal in der KONGRESSHALLE am Zoo

Hörfilmkino

Filmfans können sich beim Louis Braille Festival auf das Hörfilmkino freuen. Neben Filmklassikern, Dokumentationen und aktuellen Spielfilmen wird auch das Spiel um Platz 3 bei der Frauen-Fußball-WM gezeigt. Highlights sind die Hörfilm-Premieren von „Die Legende von Paul und Paula“ sowie von „Gundermann“, einem der erfolgreichsten deutschen Filme des letzten Jahres.

Der MDR bietet zusätzlich eine Abstimmung für einen Wunschfilm am Samstagabend an.

Ausführliche Infos zum Programm des Hörfilmkinos.
Ausführliche Infos zu den Wunschfilmen mit Abstimmungsmöglichkeit.

 

"Aus alt mach neu!" - Upcycling-Werkstatt

Upcycling heißt: Aus alten Sachen etwas Neues zu machen, das noch besser ist, als das Alte war. Wie so etwas funktioniert, können Interessierte in der "Upcycling-Werkstatt" im Weißen Saal der Kongresshalle ausprobieren. Eine Anmeldung ist nicht nötig, man kann einfach vorbeikommen.

Freitag, 5. Juli
14-16 Uhr

Aus alten Braille-Zeitungen Geschenkschachteln und Aufbewahrungsboxen falten
Braillepapier ist haltbar, fühlt sich spannend an und sieht toll aus. Ein Geschenk in einer Braille-Schachtel kommt gleich doppelt so gut an. Dauer: ca. 15 Minuten pro Person; offenes Angebot ohne Anmeldung.

Kräutersalz mischen
Stellen Sie sich Ihre Lieblingskräuter für ein Kräutersalz zusammen und verpacken Sie es ansprechend in einem Säckchen aus wiederverwendetem Stoff. Dauer: ca. 10 Minuten pro Person; offenes Angebot ohne Anmeldung.

"Aus alt mach neu!" - Upcycling-Werkstatt
Freitag, 5. Juli
14-16 Uhr
Weißer Saal in der KONGRESSHALLE am Zoo

Samstag, 6. Juli
11-13 Uhr

Fahrrad oder selbst ausgedachte Skulptur aus altem Draht gestalten
Dauer: ca. 15 Minuten pro Person; offenes Angebot ohne Anmeldung.

Portemonnaie aus einem leeren Tetrapack herstellen
Zum Baggersee nur einen Schlüssel und ein bisschen Geld mitnehmen - dafür ist dieses kleine Mäppchen optimal. Dauer: ca. 10 Minuten pro Person; offenes Angebot ohne Anmeldung.

Packpoi aus alten Tennisbällen selbst machen
Packpoi ist ein Sport aus dem Bereich Akrobatik. Man dreht Bälle an einer Schnur und kann ganz einfache aber auch komplizierte Figuren spielen. Dauer: ca. 20 Minuten pro Person; Kostenbeteiligung 10 €; offenes Angebot ohne Anmeldung.

"Aus alt mach neu!" - Upcycling-Werkstatt
Samstag, 6. Juli
11-13 Uhr
Weißer Saal in der KONGRESSHALLE am Zoo

"Triff das Präsidium"

In der Lounge im Foyer Nord der Kongresshalle haben Sie am Samstag zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr die Möglichkeit, Mitglieder des DBSV-Präsidiums in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und sich im direkten Dialog auszutauschen.

11.00 Uhr: Thomas Kahlisch
11.30 Uhr: Silvia Hame
12.00 Uhr: Hans-Werner Lange
12.30 Uhr: Thomas Krämer
13.00 Uhr: Bernd Peters
13.30 Uhr: Jette Förster
14.00 Uhr: Peter Brass
14.30 Uhr: Klaus Hahn

"Triff das Präsidium"
Samstag, 6. Juli
11-15 Uhr
Lounge im Foyer Nord der Kongresshalle

DBSV-Stand

Am DBSV-Stand im Foyer Süd finden Sie das Beratungsangebot Blickpunkt Auge des DBSV und seiner Landesvereine, aktuelle Publikationen und das akustische Gästebuch. Außerdem beantworten Expertinnen und Experten der DBSV-Geschäftsstelle und des Präsidiums Ihre Fragen zu verschiedenen Themen.

Programm DBSV-Stand

Freitag, 5. Juli

14.00 - 16:00 Uhr
Christiane Möller; rechtliche Fragen
16.00 - 17:00 Uhr
Jessica Schröder; Internationales
17.00 - 18:00 Uhr
Bernd Peters; Blickpunkt Auge

Samstag, 6. Juli

10.00 - 11:00 Uhr
Hilke Groenewold; Barrierefreiheit
11.00 - 12:00 Uhr
Christine Günzel; Punktschrift und Taubblindenzeitschrift
12.00 - 13:00 Uhr
Jette Förster; Blickpunkt Auge und Teilhabeberatung
13.00 - 14:00 Uhr
Andreas Bethke; Geschäftsführer DBSV
14.00 - 16:00 Uhr
Christiane Möller; rechtliche Fragen
15.00 - 16:00 Uhr
Eva Spanka; Fördermittelakquise
16.00 - 18:00 Uhr
Jessica Schröder; Internationales
17:00 - 18:00 Uhr
Carolina Barrera; Woche des Sehens

Akustisches Gästebuch

Im akustischen Gästebuch können Sie mittels Mausklick eine Sprachnachricht hinterlassen. Diese wird dann in Form eines bunten Fisches auf einen Monitor geladen. Je mehr Sprachnachrichten aufgenommen werden, desto größer wird der Schwarm. Wenn der Mauszeiger einen der Fische berührt, wird die Nachricht abgespielt.