Blindenfußballer für "Tor des Monats" nominiert

Seit 47 Jahren schon gibt es das "Tor des Monats" und doch erlebt diese Auszeichnung gerade eine Premiere: Erstmals steht ein Treffer eines Blindenfußballers zur Wahl.

Drei Fußballspieler auf einem Fußballfeld. Einer steht mit dem Rücken zum Betrachter im Vordergrund, zwei weitere kämpfen um den Ball. Der mittlere Spieler mit Augenbinde in schwarzem Trikot, die anderen in Braun-Weiß-Rot. Alle Spieler tragen Kopfschutz.

Erzielt hat das Traumtor Serdal Celebi vom FC St. Pauli am 25. August im Finale der deutschen Blindenfußball-Bundesliga. Er verkürzte damit in der 38. Minute zum 1:2 Endstand gegen den MTV Stuttgart.

DBSV-Sozialreferent Reiner Delgado zeigt sich erfreut: "Auch Sportexperten verstehen inzwischen, dass Blindenfußball ein hochkomplexer und anspruchsvoller Sport ist. Und manchmal scheint Magie im Spiel, wenn der Ball unhaltbar auch für den sehenden Torwart im Netz landet."

Der Treffer hat in der Auswahl für den Monat August die Nummer 4 und ist zu sehen unter:

www.sportschau.de/sendung/tdm/video-tor----serdal-celebi-100.html

Celebi dribbelt in halbrechter Position auf den Strafraum zu und wird von einem Stuttgarter Spieler gestellt. Er umdribbelt diesen, zieht nach innen und sieht sich in sieben Metern Torentfernung drei weiteren Stuttgartern gegenüber. Der Hamburger fackelt nicht lange und schießt an den Verteidigern vorbei genau ins lange Eck. "Das ist auf jeden Fall ein Tor des Monats wert", so Delgado.

Unter der Adresse

https://www1.sportschau.de/tdm/tdm

kann noch bis Samstag (15. September) barrierefrei für das Tor des Monats August abgestimmt werden.