Beratung bei diabetesbedingtem Sehverlust

Kommt es im Verlauf einer Diabeteserkrankung zu einem Sehverlust, stellt sich für betroffene Personen häufig die Frage, wie und mit welchen Hilfsmitteln eine eigenständige Diabetestherapie weiterhin möglich ist. Hilfe erhalten Sie bei den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern des DBSV und der Landesvereine.

Diabetesbeauftragte des DBSV

Diana Droßel Telefon: 02403 785202

Bayern

Irmalis Dippold Telefon: 09281 62611

Berlin

Reinhard Tippel Telefon: 030 2786737

Bremen

Wilhelm Preuß Telefon: 0421 552146

Hamburg

Jens Peters Telefon: 040 64232986

Hessen

Roland Haisch Telefon: 06123 999114

Mecklenburg-Vorpommern

Ute Müller Telefon: 039951 2122

Nordrhein und Westfalen

Diana Droßel Telefon: 02403 785202

Thüringen

Marianne Webel Telefon: 03628 78187

Sollte Ihr Landesverein derzeit keinen Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin für Diabetes benannt haben, wenden Sie sich bitte an die Diabetesbeauftragte des DBSV.