Führhundschulen

Hier finden Sie eine Liste von Blindenführhundschulen.

Liste der Blindenführhund-Schulen (geordnet nach Postleitzahlen)

Dies ist keine Empfehlungsliste. Für die Qualität der genannten Schulen übernimmt der DBSV keine Gewähr!

Für diese Liste erteilten Führhundschulen Selbstauskunft und füllten dazu einen Fragebogen aus. Beachten Sie bitte, dass im Fragebogen zahlenmäßige Angaben oft als Zahlenbereiche (von...bis) abgefragt wurden, so dass keine genauen Angaben vorhanden sind. Ebenso ist zu bedenken, dass sich Angebote und Betriebsabläufe im Laufe der Zeit ändern.

Der Abfragezeitraum erstreckte sich von Herbst 2013 bis Frühjahr 2015 und von April 2017 bis Juni 2017.

Allen an einem Blindenführhund interessierten Menschen wird ausdrücklich empfohlen, sich im Vorfeld der Kontaktaufnahme zu einer der unten aufgeführten Führhundschulen durch den regionalen Landesverein im DBSV beraten zu lassen.

Den Kontakt zum Landesverein erhalten Sie direkt über die Servicetelefonnummer 01805 666456. Auch beim Fachgruppensprecher der Führhundhaltergruppe Ihres Landesvereins können Sie sich informieren. Die Kontakte zu den Sprechern und weitere Informationen über Blindenführhunde finden Sie hier: www.dbsv.org/blindenfuehrhundhalter.html. Dort finden Sie auch weitere Informationen rund um das Thema Führhund, Zum Beispiel Führhundausweis, Kontaktdaten oder Seminartermine.

Für Ergänzungs- oder Änderungswünsche wenden Sie sich bitte an Simone Fischer, Stellvertretende Fachgruppensprecherin des Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. (BSVN) und Sprecherin der AG-Führhundschulenliste, bsv-neuss.fischer(at)gmx.de

PLZ 0:

Caro Blindenführhundschule Hundeausbildungscenter

Inhaber: Uwe Carolus

Kontakt: Würschnitzerstr. 6, 01936 Laußnitz

Tel: 035205 – 599232, Mobil: 0160 – 96211220

www.caro-fuer-hunde.de E-Mail: kontakt@caro-fuer-hunde.de
Bemerkung: Bürozeiten Donnerstag 10:00 – 13:00 Uhr

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2004

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten. 1 Ehrenamtler.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 6-10 Gespanne ausgebildet.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel und Mixe. Eigene Zucht mit verschiedenen Rassen, meist Labrador oder Mixe. Aufzucht in Patenprogramm. Aufzucht im eigenen Haushalt.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: Bis das Gespann zuverlässig ist.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: nach erfolgter Nachkontrolle, ggf. Nacharbeit.

Nachbetreuung: Telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung: Ansprechpartner während der Lebenszeit des Führhundes, evtl. auch Rücknahme eines außer Dienst gestellten Hundes.

####################################################################################

Blindenführhundschule Geißler

Inhaber: Hans-Jürgen Geißler

Kontakt: Maßnitzer Dorfstraße 3, 06729 Elsteraue – OT Maßnitz

Tel: 03441 – 53 90 70, Mobil: 0172 – 7951362

E-Mail: hjgeissler2777@t-online.de

Verbandszugehörigkeit: DBSV (Landesverein Sachsen-Anhalt)

Gründungsdatum: 2005

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 1 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt maximal 5 Gespanne ausgebildet. Bildet auch für andere Führhundschulen aus.

Ausbildung: Labrador

Eigene Labradorzucht; keine Welpenaufzucht im Patenprogramm, Aufzucht in Schule.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

#########################################################################

Vogtländisches Hundezentrum

Inhaber: Jörg Möckel

Kontakt: Schulstraße 47, 08248 Klingenthal

Tel.: 037467 – 23126, Mobil: 0171 – 6877653

www.vhz-moeckel.de, E-Mail: info@vhz-moeckel.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2005

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 1-5 Gespanne ausgebildet.

Ausbildung: Labrador, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel und Labradoodle- Keine eigene Zucht, kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: nach Wunsch

Dauer der Einarbeitung: Je nach Führhundhalter (Erstführhundhalter / Zweitführhundhalter), aber nicht unter 14 Arbeitstagen.

Zeitpunkt Gespannprüfung: einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: ca. 14 Tage nach der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Jörg Möckel

####################################################################################

Blindenführhundschule Bianca Riedel

Inhaber: Bianca Riedel

Kontakt: Eibenstocker Str. 105 A, 08349 Johanngeorgenstadt

Tel: 03773 – 883455, Mobil: 0162 – 9639286

E-Mail: WBRiedel@aol.com

Verbandszugehörigkeit: Industrie und Handelskammer (IHK)

Gründungsdatum: 2006, davor angestellt in einer Blindenführhundschule

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 6-10.

Ausbildung: Labrador, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- und Hütehunde, Pudel, Riesenschnauzer. Keine eigene Zucht, kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin .

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Bemerkung: legt i.d.R. die Krankenkasse fest.

Nachbetreuung: findet statt wie vertraglich geregelt.

####################################################################################

Heiko Münzner – Hundezentrum Münzner (HZM)

Inhaber: Heiko Münzner

Kontakt: Carolathal 26-28, 08359 Breitenbrunn

Tel.: 037756 – 799 17, Mobil 0171 – 5778096

E-Mail: info@h-z-m.de

http://www.h-z-m.de,

 

www.facebook.com/HundezentrumMuenzner

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 01.08.1996

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 3 Angestellte (1x voll und 2xhalb) und 1 freier Mitarbeiter.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 175-200 in 17 Jahren.

Ausbildung: Labrador, Deutscher Schäferhund, Pudel.

Eigene Labradorzucht; Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule, dann über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Nach Absprache: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Oder einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. So wie es die Kasse individuell fordert.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßig Führhundhalterseminare. Regelmäßig Hausbesuche.

####################################################################################

Blindenführhundschule Mario Stranz

Inhaber: Mario Stranz

Kontakt: Theumaerweg 7, 08541 Großfriesen

Tel.: 03741 – 44 56 55

E-Mail: blindenfuehrhundschule.stranz@web.de

www.blindenfuehrhundschule-stranz.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 01.02.2006

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 1 Angestellte.
Bemerkung: Auszubildende Hunde leben mit Familie Stranz im Wohnhaus, keine Zwingerhaltung!

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 26-50.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, andere Schäfer- und Hütehunde, Pudel. Keine eigene Zucht. Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch beim Interessenten. Über einen persönlichen Besuch des/eines Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Bemerkung: Bei Erstführhundhaltern 7 Tage immer am Wohnort der Führhundschule.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 14 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Bemerkung: Da es hier eine gesetzliche Grauzone gibt am letzten Tag der Einweisung!

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

 Blindenführhundschule familiaris

Inhaber: Sabine Handel

Kontakt: Walter-Janka-Str: 24, 09127 Chemnitz
Tel: 0371 – 2804079, Mobil: 0171 – 5465405

http://www.hundeschule-familiaris.de

hundeschule-familiaris@t-online.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2009
Bemerkung: Hundeausbildung seit 1999, Blindenführhundausbildung seit 2004, unter eigenem Namen seit 2009

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 15-20 seit 2009.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, Schweizer Weißer Schäferhund, Pudel, Labradoodle.

Keine eigene Zucht. Patenprogramm nur sporadisch.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.
Bemerkung: Probeläufe am Ort der Schule oder des Interessenten werden nach Möglichkeit entsprechend praktiziert.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Oder einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.
Bemerkung: Kann beides zutreffen, ist abhängig vom Gespann.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Nach Bedarf Hausbesuche.

Bemerkung: Seminare hatten wir noch nicht organisiert, wird aber nicht ausgeschlossen.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Sabine Handel

####################################################################################

Hundetrainingscenter (HTC) Hohndorf

Inhaber: Margita Fritzsche

Kontakt: An der Zechenbahn 4, 09394 Hohndorf

Tel.: 037298 – 14556, Mobil: 0172 – 3789406

www.htc-hohndorf.de

E-Mail: info@htc-hohndorf.de

Verbandszugehörigkeit: Keine

Gründungsdatum: 20.05.2004

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 1 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 11-25.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen und alle mittelgroßen Rassen, die für die Führarbeit geeignet sind.

Eigene Labradorzucht; Welpenaufzucht im Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.
Bemerkung: Alle vier Vorgaben werden zusammen absolviert.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin. Falls gewünscht: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.
Bemerkung: Bei sehr guter Arbeit des Gespannes wurde auch schon unmittelbar nach der EA geprüft.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Sporadisch Führhundhalterseminare. Hausbesuche regelmäßig und nach Bedarf.

Bemerkung: Ich stehe mit meinen Gespannen ständig im Kontakt. Die individuelle Situation entscheidet, wie nachgearbeitet wird.

####################################################################################

Servicehunde Sachsen

Inhaber: Manuela Kroma

Kontakt: Gahlenzer Str. 16, 09569 Oederan
Mobil: 0176 – 23529257

www.servicehunde-sachsen.de

manuelakroma@hotmail.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2013

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten. 4 Ehrenamtler.
Ausgebildete Gespanne: insgesamt 1-5.
Bemerkung: 2014: 1 Gespann und tendenziell sind 3 pro Kalenderjahr geplant.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- und Hütehunde.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch beim Interessenten. Über einen persönlichen Besuch des/eines Trainers beim Interessenten.
Bemerkung: ermögliche Zeit (WE oder einige Tage) zum Kennenlernen vor der Einarbeitung, entweder bei mir auf dem Gelände oder beim Betroffenen daheim.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: ca. 8-12 Wochen. Immer in Phasen, wo gemeinsam und allein weiter trainiert wird.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: Telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Hausbesuche regelmäßig und nach Bedarf. Bemerkung: Führhundhalterseminare sind erst ab 2016 in Planung. 2015 Themenabend Entspannungsmassage beim Hund in Theorie und Praxis. ########

PLZ 1:

Stiftung Deutsche Schule für Blindenführhunde

Kontakt: Müggellandstr. 12, 12559 Berlin

Tel.: 030-555761170
www.blindenfuehrhundschule.de

mail@blindenfuehrhundschule.de

Verbandszugehörigkeit: International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk)

Gründungsdatum: 1995

Organisationsstruktur: Stiftung

Mitarbeiter/-innen: 8 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 95.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen.

Eigene Zucht für Retriever. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. In Ausnahmefällen über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: 18-28 Wochentage und bei Bedarf auch länger.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Sporadisch Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Anke Krüger, Mario Fiedler

####################################################################################

Blindenführhundschule Schubert & Wetzel GbR

Inhaber: Maik Schubert, Janine Wetzel

Kontakt: Seepromenade 5, 15374 Müncheberg

Telefon: 033432 – 634186, Mobil: 0151 – 19637350

www.blindenfuehrhundschule.com

info@blindenfuehrhundschule.com

Verbandszugehörigkeit: International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk),
European Guide Dog Federation (www.egdfed.org), Deutsche Blindenführhunde e.V. (www.deutsche-blindenfuehrhunde.info), Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 2004

Organisationsstruktur: Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Mitarbeiter/-innen: Keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: 50+.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel. Keine eigene Zucht. Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßig Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Maik Schubert, Janine Wetzel

####################################################################################

Hundeschule Rostock - Petra Asmuß

Inhaber: Petra Asmuß

Kontakt: Kassebohm -- Kiesgrube 14, 18055 Rostock

Tel.: 0381 - 69 13 52, Mobil: 0173 - 4722059
E-Mail: info@hundeschule-rostock.de

http://www.Hundeschule-Rostock.de

Verbandszugehörigkeit: keine.
Bemerkung: (noch nicht J)

Gründungsdatum: 2005

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen und z.T. Verein: Bislang wurden die Hunde über Vereine finanziert für mehrfachbehinderte Menschen und ab 2014 auch für taubblinde Menschen J

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 6-10.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel und andere. Eigene Vizsla und Border Collie Zucht. Welpenaufzucht / Patenprogramm: Keine Angaben.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage. Einarbeitung solange bis der Halter sicher und zufrieden ist.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßig Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

Kleintierzentrum Markgrafenheide

Inhaberin: Aniko Ebersberger

Kontakt: Warnemünder Str. 8A, 18146 Rostock-Markgrafenheide

Tel.: 0381 – 66 91 99 40, Mobil: 0160 – 6652640

E-Mail: anikoerika@aol.com

www.kleintierzentrum-markgrafenheide.de

auf facebook: Kleintierzentrum Markgrafenheide

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: keine Angabe. Bemerkung: Führhundausbilderin seit 1985, seit 1988 in Deutschland.

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angaben

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 75-80

Ausbildung: Rassenauswahl erfolgt nach Absprache mit dem Interessenten.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: 14 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Aniko Ebersberger

####################################################################################

PLZ 2:

Führhundschule Nadja Steffen

Inhaber: Nadja Steffen

Kontakt: Raamfeld 250, 22397 Hamburg

Tel.: 040 - 317 30 19, Mobil: 0178 - 317 30 19

nadja@fuehrhunde.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 1992

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 26-50.

Ausbildung: Labrador, Elo, Labradoodle, Labrador-Elo-Mixe.

Eigene Zucht für Labrador, Labradoodle, Labrador-Elo-Mixe und Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.
Bemerkung: Immer alle diese Informationsquellen werden einbezogen. Der Besuch beim angehenden Führhundhalter kann aber auch mal stattfinden, wenn die Entscheidung zur Versorgung bereits getroffen ist. - Jedoch immer vor der Einarbeitung, um sich vom zukünftigen Lebensraum und der Umgebung ein Bild zu machen.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: Wenn Hamburger, dann nur in Hamburg.

Dauer der Einarbeitung: i.d.R. ca. 80 Stunden an 20 Tagen.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung: sporadisch Führhundhaltertreffen. Auf Anfrage der Führhundhalter Treffen mit dem Gespann.

####################################################################################

Blindenführhundschule MenschHundTeam®

Inhaber: Dagmar Freitag

Kontakt: Reecker Heide 61, 23560 Lübeck

Telefon: 0451 – 88037050, Mobil: 0177 – 8877855

www.menschhundteam.com

E-Mail: menschhundteam@gmx.de
Bemerkung: Hundeplatz, Lerchenweg 59a, 23562 Lübeck

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2012

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 3 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 5-10.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Pudel. Eigene Zucht für Großpudel. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: Überwiegend am Wohnort.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: Kann auch länger dauern, muss alles stimmen.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: Regelmäßig Führhundhalterseminare. Regelmäßig Hausbesuche.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Dagmar Freitag. Bemerkung: weitere Trainer in Vorbereitung

####################################################################################

PLZ 3:

Blindenführ- und Hundeschule Marburg

Inhaber: Sabine Bernsee

Kontakt: Schützenrain 10, 35091 Cölbe

Tel.: 06421 – 899590, Mobil: 0179-5906619

info@hundeschule-marburg.de

www.hundeschule-marburg.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2004
Bemerkung: seit 1997 als Hundeschule für Familienhunde, Korrektur von Führhunden

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 11-25.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund und Pudel. Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm. Bemerkung: angekaufte Welpen leben ca.7 - 11 Monate bei den Paten in unmittelbarer Nähe der Schule, bekommen eine solide Grundausbildung in der Familienhundeschule mit ersten für den Führhund wichtigen Übungen bis hin zu Nahzielen finden etc.. Erleben andere Städte, Urlaub etc. Lernen evtl. auch ihre zukünftigen Menschen kennen bis sie dann in der Hundeschule alles Übrige erlernen. Oder der gesamte Lebensweg der Welpen findet in der Familie der Führhundschule in privaten Räumen statt.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.
Bemerkung: Bedingt durch das Konzept der Schule werden nur an Menschen, die zu der Zeit in Marburg oder sehr nahe wohnen, Führhunde abgegeben. Der Übergang zum Führhundeleben wird langsam, individuell und sorgfältig vollzogen. Die Begleitung des neuen Teams durch die Hundeschule dauert nach Übergabe an und es kann an allen Veranstaltungen der Familienhundeschule teilgenommen werden.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Ort der Schule. Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters/-halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: Also in Marburg und Umgebung.

Dauer der Einarbeitung: 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: Die Übergabe erfolgt erst nach längerer Einarbeitung. Begleitung während der letzten Ausbildungszeit ist erwünscht. Stundenweise, tageweise eingewöhnen des Hundes bis sich beide Partner des neuen Teams wohl fühlen. Sonstige Angebote: Teilnahme an Hundetreffs mit Freilauf, Spaziergängen im Rudel, Seminare zur Fortbildung, Wandertage etc.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: Richtet sich auch nach den Vorgaben der Krankenkasse.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Sporadisch Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung; I.d.R. sehe ich die neuen Teams in der Familienhundeschule wieder und begleite sie dadurch längere Zeit.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Sabine Bernsee

###################################################################################

PLZ 4:

Drina Kamann - Blindenführhundschule CaNeo

Inhaber: Drina Kamann

Kontakt: Millrather Weg 129, 40699 Erkrath

Mobil: 0157 – 30334779

E-Mail: drina.kamann@hundeschule-caneo.de, www.hundeschule-caneo.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum Die Hundeschule CaNeo gibt es seit August 2016.

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Bemerkung: Für die Ausbildung der Blindenführhunde und aller anderen Assistenzhunde ist Drina Kamann zuständig. Die Hundeschule organisiert Frau Simone Lietz-Fisch.

Ausgebildete Gespanne: In der eigenen Führhundeschule noch kein Gespann.

Bemerkung: Im Vorfeld habe ich für die Blindenführhundeschule Solveig Burauen in Köln gearbeitet. Bei mir steht auch nicht die Quantität im Vordergrund, sondern Qualität. Ich gebe in der Regel auch keinen Hund vor dem 20. Monat ab.

Ausbildung: Labrador, andere Rassen nicht ausgeschlossen.

Keine eigene Zucht, geplant ist aber die Zucht von Labradoren. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten. Bemerkung: Grundsätzlich immer beides!

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: der Regel 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: Bei der Einarbeitung schaue ich nicht auf einen Tag mehr oder weniger.

Zeitpunkt Gespannprüfung: In der Regel nach dem Einweisungslehrgang

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Internet; Skype.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Drina Kamann

###################################################################################

guide-dogs

Inhaber: Karin Engstler

Kontakt: Ostring 30, 40882 Ratingen

Tel.: 02102 – 871125, Mobil: 0157 – 30334779

E-Mail: engstler@ish.de

www.guide-dogs.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2013.

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 1-5.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel, andere Rassen nach Absprache.

Keine eigene Zucht. Patenprogramm nur, wenn der Hund nicht selbst von mir aufgenommen werden kann und nur in der Nähe meines Wohnortes.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters/-halterin.

Dauer der Einarbeitung: 14 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Karin Engstler

###################################################################################

Blindenführhundschule Am Kaiserberg

Inhaber: Kerstin Eichberger

Kontakt: Hochstr. 7, 41352 Korschenbroich

Tel.: 02161 - 6985995

info@die-blindenfuehrhundschule.com

www.die-blindenfuehrhundschule.com

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2008

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 11-25.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, andere Schäfer- und Hütehunde.

Keine eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters/-halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkungen: Die Einarbeit wird gestaffelt und kann sich über Monate ziehen.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

Ausbildung von Blindenführhunden Kerstin Poersch

Inhaber: Kerstin Poersch

Kontakt: Maria-von-Burgund-Straße 6, 46509 Xanten

Tel.:02804 – 1829982, Mobil: 0152 – 34195510

E-Mail: xandog@gmx.de

www.führhundschule-poersch.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2013.

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 1-5.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel. Keine eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters/-halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Hausbesuche regelmäßig und nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Kerstin Poersch

###################################################################################

Blindenführhundschule Küch

Inhaber: Siegfried Küch

Kontakt: Winnenthaler Str. 43, 46519 Alpen

Tel.: 02802 – 91888

kuech-alpen@t-online.de

www.blindenfuehrhundschulekuech.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 1989

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 10 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 600.

Ausbildung: Labrador, Deutscher Schäferhund, Pudel und andere bei berechtigten Sonderwünschen. Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Bemerkung: In Ausnahmefällen über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters/-halterin Bemerkung: In Ausnahmefällen sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: In der Regel 15-20 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Bemerkung: in Ausnahmefällen nach Absprache.

Nachbetreuung: telefonisch, regelmäßig Führhundhalterseminare, Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Siegfried Küch, Sonja Klingenberg, Barbara Benger

Bemerkung: Zwei weitere Trainerinnen, Frau Deborah Janz und Frau Magdalena Staroszynski, befinden sich momentan in der Vorbereitung zur Prüfung.

####################################################################################

Blindenführhundschule Kleverland

Inhaber: Nina Elsmann

Kontakt: Frankenstraße 57, 47533 Kleve

Tel: 02821 – 8360049

E-Mail: info@blindenfuehrhundschule.net 

www.blindenfuehrhundschule.net

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2011

Organisationsstruktur: Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt)

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: mehr als 25.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel

Keine eigene Zucht; Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Je nach Bedarf: Am letzten Tag der Einarbeitung oder einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf. Nach Absprache mit dem Kunden.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Nina Elsmann

####################################################################################

Blindenführhundschule „Voran“

Inhaber: Nicole Görnt

Kontakt: Sonsbecker Str. 30, 47627Kevelaer

Tel: 02825 – 2829612, Mobil: 0152 – 25743155

E-Mail: n.goernt@web.de

www.bfhs-nrw.de

Bemerkung: Homepage ist mit Sprachausgabe

Verbandszugehörigkeit: Keine

Gründungsdatum: 05.08.2011

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 4 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 15-20.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, Pudel.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Bemerkung: Wir haben immer zwischen 6-8 Hunde in den Patenfamilien somit ist eine gute Hilfestellung gewährleistet.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Nicole Görnt

####################################################################################

PLZ 5:

Europäischer Berufsverband für I-L-e-Coaches e.V.

Präsident: Erik Kersting

Kontakt: Neu Fringshaus 1, 52159 Roetgen

Tel.: 02471 – 9218128
Email: kontakt@i-l-e-coaching.de

www.i-l-e-coaching.de

Verbandszugehörigkeit: europäischer Dachverband Ile-coaching e.V.

Gründungsdatum: 2013

Organisationsstruktur: Verband

Mitarbeiter/-innen: 20 Mitglieder.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 11-25.

Ausbildung: Labrador, Pudel, Labradoodle, Goldendoodle und Kurzhaar-Collie.

Keine eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage. Sonstige Angebote: 2 Jahre Begleitung der Ausbildung des Führhundes durch den angehenden Führhundhalter mit theoretischer, wie auch praktischer Ausbildung des Führhundhalters.
Bemerkung: Seit 2008 nutzen wir auch den Dogsim mit unseren Führhundhaltern.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen, zwischen 3-6 Monaten nach der Einarbeitung.

Bemerkung: Wir machen vor Abgabe zum Klienten eine Gespannprüfung mit dem Führhundtrainer mit Dunkelbrille. Anschließend macht der Führhundhalter nach einiger Zeit nach der Einarbeitung seine Gespannprüfung.

Nachbetreuung: telefonisch, regelmäßige Führhundhalterseminare und regelmäßig Hausbesuche. Bemerkung: Minimum 1x im Jahr gibt es einen TÜV für das Gespann ein Arbeitsleben lang.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Alle angeschlossenen Schulen sind zertifiziert nach §11 TierSchG.

####################################################################################

Blindenführhundschule Gerlinde Haag

Inhaber: Gerlinde Haag

Kontakt: Brockhauser Weg 95, 58675 Hemer

Tel: 02372 – 862670

E-Mail: fuehrhundschule-haag@freenet.de 

www.fuehrhundschule-haag.de

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 01.12.1996

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: mehr als 100.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel, Doodle und Retriever-Mixe.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Bemerkung: bei Erstführhundhaltern mindestens 18 Tage, bei Nachversorgungen mindestens 14 Tage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung

Bemerkung: wenn dies möglich ist.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung: Seminare sind geplant.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Gerlinde Haag, Juliane Vilbusch

###################################################################################

Blindenführhundschule Caputo

Inhaber: Giuseppe Caputo

Kontakt: Cappeler Weg 1, 59597 Erwitte

Telefon: 02941 - 23340, Mobil: 0177 - 2020273

http://www.tierpension-lippstadt.de

tierpension-lippstadt@web.de  

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 1987

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: mehr als 50.

Ausbildung: Labrador, Deutscher Schäferhund. Eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage. Bemerkung: individuell nach Bedarf des Neuen Führhundhalters.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Einiger Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: je nachdem, wie sicher das Gespann zusammen arbeitet.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

PLZ 6:

Hessische Blindenführhundschule Blickpunkt GmbH

Inhaber: Tanja Kohl u. Andreas Kohl

Kontakt: Römerstr. 50, 64807 Dieburg

Telefon: 06071 – 9213188, Mobil: 0171 - 5406565

http://www.mein-blindenfuehrhund.de

info@mein-blindenfuehrhund.de

Bemerkung: Versorgung bundesweit

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 2001

Organisationsstruktur: GmbH

Mitarbeiter/-innen: Tanja Kohl, Andreas Kohl, freiberufliche Mitarbeiter.

Ausgebildete Gespanne: mehr als 150.

Ausbildung: Labrador. Keine eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Bemerkung: keine Hunde aus dem Ausland; kleines ausgewähltes Patenprogramm; keine Zwingerhaltung! Die Hunde werden während der Ausbildung direkt beim Hundetrainer in dessen Wohnumfeld untergebracht und betreut. Ausbildungszeit ca. 6 bis 9 Monate. Deutsche Hörzeichen.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten. Bemerkung: Vorstellung von Ausbildungshunden möglich. Familiäre Betreuung des Führhundhalters und persönliche Vorstellung geeigneter Hunde zu Beginn der Blindenführhundsausbildung.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: Bis zu 20 Trainingstage.

Bemerkung: Individuelle Einschulung in Theorie und Praxis.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung: Nicht geleistete Trainingstage während der Einarbeitungszeit, können als Nachbetreuung absolviert werden!

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Hessische Blindenführhundschule Blickpunkt GmbH

Bemerkung der Schule: Die Hessische Blindenführhundschule Blickpunkt GmbH hat eine Zulassung des Verband der Ersatzkassen e.V. (VDEK) nach SGB V §126 Abs.1

Fazit: Mittelständige Blindenführhundschule mit erfahrenen Hundetrainern in Vollzeit mit gehobenen Leistungs- und Ausbildungsanspruch und individueller familiärer Betreuung und Nachbetreuung des Führhundhalters.

####################################################################################

PLZ 7:

Guide Dogs Grünberger

Inhaber: Dr. Susanne Grünberger

Kontakt: Rissgasse 2, 78315 Radolfzell-Markelfingen

Tel: 07732 – 8022706

www.guidedogs-gruenberger.de 

guidedogs-gruenberger@kabelbw.de

Verbandszugehörigkeit: Jakob von Uexküll-Gesellschaft (www.jug-ev.de ) und International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk)

Gründungsdatum: 1993

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen, Gewerbebetrieb

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.
Bemerkung: Eine freie Mitarbeiterin.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 100.
Bemerkung: i.d.R. 4-5 Gespanne pro Jahr.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, andere Schäfer- oder Hütehundrassen, Pudel, F1-Kreuzungen zwischen Labrador / Golden Retriever, Collie.
Bemerkung: Schwerpunkt liegt beim Labrador.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters / der Halterin.
Bemerkung: i.d.R 1 Woche am Ort der Schule, 2 Wochen am Wohnort.

Dauer der Einarbeitung in der Regel: in der Regel 19 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen, i.d.R. 4 bis 6 Wochen nach der Einschulung nach einer Nachkontrolle.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßig Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

PLZ 8:

Blindenführhundschule Maria Seitle

Inhaber: Maria Seitle

Kontakt: Karlshulder Str. 1, 86633 Neuburg an der Donau
Tel.: 08454 – 14 02, Mobil: 0171 – 7750367

E-Mail: seitle@t-online.de

www.seitle.de

Verbandszugehörigkeit: International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk)

Gründungsdatum: Januar 1990

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 6 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 394.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen (Golden Retriever), Pudel, Labradoodle, Goldendoodle.

Eigene Zucht mit den vorgenannten Rassen; Aufzucht der Welpen in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch von Maria oder Wolfgang Seitle beim Interessenten.
Bemerkung: Bei jedem Interessenten werden alle Möglichkeiten durchgeführt. Einzelne Interessenten verzichten jedoch auf einen Besuch in unserer Schule. Der Grund ist hierbei meist, weil sie irgendwann schon bei uns waren oder für sich selbst keine Notwendigkeit sehen, uns zu besuchen. Unsererseits wird jedoch immer ein Besuch in unserer Schule angeboten und auch befürwortet.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters / der Halterin.
Bemerkung: In der Regel 1/2 am Ort der Schule bzw. in der Umgebung der Schule und 1/2 am Wohnort des Führhundhalters sowie auch individuell auf die Bedürfnisse des Führhundhalters zugeschnitten.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-20 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung sowie auch bis zu vier Monate nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.
Bemerkung: Sowohl am letzten Tag der Einarbeitung als auch bis zu vier Monate später. Der Zeitpunkt wird immer in Abstimmung mit dem Führhundhalter und dem Kostenträger gewählt.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich E-Mail / Post. Sporadisch Führhundhalterseminare und Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Maria Seitle, Wolfgang Seite, Verena Weig, Eva Kluge

####################################################################################

PLZ 9:

Blindenführhundschule Socius

Inhaber: Lena Westermann

Kontakt: Almstraße 3, 92318 Neumarkt

Tel.: 09181 – 27 68 78, Mobil: 0171 – 4271482

Email: hundeschulesocius@googlemail.com 

www.hundeschule-socius.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2005

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: nach Bedarf.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 26-50.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrass), Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- oder Hütehunde, Pudel. Sämtliche Rassen und Mischlinge, die sich als Blindenführhund eignen. Die Hunde werden individuell ausgewählt und geprüft. Keine eigene Zucht. Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule, dann über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Führhundhalters / -halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: nach Bedarf und Wunsch.

Dauer der Einarbeitung: in der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf. Bemerkung: Der Kontakt zum Führhundhalter bleibt immer bestehen.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Lena Westermann

####################################################################################

Blindenführhundschule Claudia Detzer

Inhaber: Claudia Detzer

Kontakt: Schloß-Berg-Str. 11, 93161 Viehhausen

Mobil: 0171 - 4271482

http://www.claudia-detzer.de

info@claudia-detzer.de

Verbandszugehörigkeit: Jakob von Uexküll-Gesellschaft (www.jug-ev.de) und International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk)

Gründungsdatum: 2000

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: keine Angestellten.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 60.
Bemerkung: Eingeschult hab ich über 70 Führgespanne.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen (Golden Retriever, Flat Coated Retriever), Labradoodle, Mischlinge, Pudel. Keine eigene Zucht. Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule, dann über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 16 Arbeitstage à 5 Stunden = 80 Einschulungsstunden. Erstführhundhalter 17 Arbeitstage à 5 Stunden = 85 Einschulungsstunden.

Zeitpunkt Gespannprüfung: einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

Blindenführhundschule Eva Rehm UG

Inhaber: Eva Rehm

Kontakt: Steinbruchstr. 23, 93326 Abensberg

Tel.: 09443 – 9298379, Mobil: 0172 – 8562226

http://www.blindenhunde-rehm.de

info@blindenhunde-rehm.de

Verbandszugehörigkeit: Keine

Gründungsdatum: 01.01.2008

Organisationsstruktur: Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt)

Mitarbeiter/-innen: 1 Mitarbeiter (Michael Spakowski, Ehemann) kümmert sich um die Junghunde, Eva Rehm übernimmt Ausbildung und Einschulung.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 26-50.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen. Pudel, Labradoodle, Australian Shepard und Mischlinge der genannten Rassen. Eigene Zucht und Aufzucht. Kein Zukauf erwachsener Hunde. Bemerkung: Alle Hunde leben beim jeweiligen Trainer im Haus, keine Zwinger.

Auswahl Führhundhalter: Zuerst über ein Telefoninterview, dann über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule, dann über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: In der Regel die erste Woche am Ort der Schule, dann 2 Wochen am Wohnort des Halters / der Halterin. Bei Bedarf z.B. Dialyse ist auch eine reine Wohnorteinschulung möglich.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15 Arbeitstage, bei Bedarf auch länger. Auf jeden Fall so lange bis sich Hund und Halter sicher fühlen.

Zeitpunkt Gespannprüfung: 1-3 Monate nach Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen.

Nachbetreuung: telefonisch und/oder schriftlich über E-Mail.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Eva Rehm

####################################################################################

RehaHund Bayerwald GmbH

Inhaber: Jan Gutsmiedl

Kontakt: Stierberg 32, 94065 Waldkirchen

Tel.: 08585 –  9699864, Mobil: 0179 – 2415656

Email: info@rehahund-bayerwald.de    www.rehahund-bayerwald.de

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 1988

Organisationsstruktur: GmbH

Mitarbeiter/-innen: 3 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: 150.

Ausbildung: Labrador. Eigene Zucht Labrador Retriever. Kein Patenprogramm.

Bemerkung: Die Aufzucht der Welpen erfolgt ausschließlich durch eigene Initiative und Arbeitsleistung. Eine Zusammenarbeit mit Patenfamilien findet nicht statt.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule, dann über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage

Bemerkung: Einarbeitung findet je nach Bedarf auch gesplittet statt.

Zeitpunkt Gespannprüfung: einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: je nach Fortgang der Einarbeitung und Reife innerhalb des Gespanns.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßige Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Jan Gutsmiedl

####################################################################################

Blindenführhundschule Eleonore Hahn

Inhaber: Eleonore Hahn

Kontakt: Binderslebener Landstraße 205, 99092 Erfurt

Tel.: 0361 - 225 28 48

E-Mail: bfhs-hahn@t-online.de, www.blindenfuehrhundschule-hahn.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 1993

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 1 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: Bemerkung: Nach dem langjährigen Bestehen sind es schon weit über einhundert Gespanne.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Pudel.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht im Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen schriftlichen Fragebogen, den die Interessenten ausfüllen. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Bemerkung: Fragebogen dient nur der Orientierung zur Ausbildung.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 14 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

Blindenführhundschule Thomas Becher

Inhaber: Thomas Becher

Kontakt: Auf dem Anger 10a, 99310 Arnstadt

Te.: 03628 – 42399

www.blindenhundschule.de

E-Mail: t.becher@blindenhundschule.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2000

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 1 Angestellter.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 180. Bemerkung: ca. 6-7 pro Jahr.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen. Keine eigene Zucht. Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Und: ausschließlich am Wohnort des/der Halter/in.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15 -28 Arbeitstage

Zeitpunkt Gespannprüfung: Amletzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail/Post. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Thomas Becher

####################################################################################

Blindenführhundeschule Gunter Boldhaus

Inhaber: Gunter Boldhaus

Kontakt: Am Grabfeld 18, 99310 Arnstadt

Telefon: 03628 – 604252, Mobil: 0172 – 9736629, Fax: 03628 – 605602

E-Mail: gunter.boldhaus@t-online.de
www.blindenfuehrhunde-boldhaus.de und www.augenauf4pfoten.de

Verbandszugehörigkeit: International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk) und European Guide Dog Federation (www.egdfed.org)

Gründungsdatum: 01.10.1992

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 3 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: insgesamt ca. 500.
Bemerkung: Wir versorgen seit 1992 Führhundhalter mit jährlich 10-14 Blindenführhunden.

Ausbildung: Labrador und andere Retrieverrassen. Pudel und andere Rassen auf Anfrage. Keine eigene Zucht. Aufzucht in Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin. Bemerkung: Im Einzelfall auch ausschließlich beim Führhundhalter.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15 -28 Arbeitstage. Bemerkung: Im Einzelfall auch mehr nach Bewilligung durch Kostenträger.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung. Im Einzelfall: Einige Zeit nach der Einarbeitung, wenn sich Hund und Halter sicher fühlen. Bemerkung: Immer abhängig davon, dass Gespann sicher mobil ist.

Nachbetreuung: telefonisch, schriftlich über E-Mail/Post. Regelmäßige Führhundhalterseminare. Hausbesuche regelmäßig und nach Bedarf. Bemerkung: Bei Einschulungen werden vom Trainer die Gespanne in der Region besucht.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Gunter Boldhaus, Rowena Boldhaus, Nadja Uloth

####################################################################################

Blindenführhundschule Katharina Richter

Inhaber: Katharina Richter

Kontakt: Schönbrunn 39, 99310 Arnstadt

Tel: 03628 - 5866333, Mobil: 0176 – 70712290

E-Mail: bfs.richter@gmx.de

www.bfhs-richter.de

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de) und International Guide Dog Federation (www.igdf.org.uk)

Gründungsdatum: 2003

Organisationsstruktur: Keine Angaben

Mitarbeiter/-innen: Keine Angaben

Ausgebildete Gespanne: über 50.

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere: Retriever-Mixe, Wolfsspitz, Berner Sennenhund.

Keine eigene Zucht. Welpenaufzucht im Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Bemerkung: jeweils nach Absprache mit dem Führhundinteressenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Bemerkung: abhängig von den Bedingungen und Wünschen des Führhundinteressenten

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Keine Angaben

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail / Post. Regelmäßig Führhundhalterseminare. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

Blindenführhundeschule Heinz Wimmer

Inhaber: Heinz Wimmer

Kontakt: Ohrdruferstr. 11, 99334 Amt Wachsenburg; OT Bittstädt

Telefon: 03628 – 76020, Fax: 03628 - 9298620

E-Mail: blindenfuehrhundeschule-wimmer@gmx.de

www.blindenfuehrhundeschule-wimmer.de

Verbandszugehörigkeit: Deutsche Blindenführhundschulen e.V. (www.dbfhs.de)

Gründungsdatum: 1992

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: 2 Angestellte.

Ausgebildete Gespanne: keine Angaben

Ausbildung: Labrador, andere Retrieverrassen, Deutscher Schäferhund, andere Schäfer- und Hütehundrassen, Pudel. Über Zucht und Patenprogramm keine Angaben.

Auswahl Führhundhalter: Über ein Telefoninterview. Über einen persönlichen Besuch der Interessenten in der Führhundschule. Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des/der Halterin. Sowohl am Ort der Schule als auch am Wohnort des Halters/der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 14 Arbeitstage

Zeitpunkt Gespannprüfung: Amletzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich über E-Mail/Post. Hausbesuche nach Bedarf.

Erlaubnis nach § 11 TierSchG: Heinz Wimmer, Diana Driefholt-Wimmer

####################################################################################

Blindenführhundschule Heidrun Frey

Inhaber: Heidrun Frey

Kontakt: Am Bermberg 49, 99842 Ruhla

Tel: 036929 – 746763, Mobil: 0176 - 78169727

E-Mail: heidrun-frey@web.de 

www.blindenfuehrhundschule-frey.de

Verbandszugehörigkeit: keine

Gründungsdatum: 2008

Organisationsstruktur: Einzelunternehmen

Mitarbeiter/-innen: Keine Angestellten

Ausgebildete Gespanne: insgesamt 6 - 10.

Ausbildung: Labrador. Keine eigene Zucht. Kein Patenprogramm.

Auswahl Führhundhalter: Über einen persönlichen Besuch eines/des Trainers beim Interessenten.

Ort der Einarbeitung: Ausschließlich am Wohnort des Halters / der Halterin.

Dauer der Einarbeitung: In der Regel 15-28 Arbeitstage.

Zeitpunkt Gespannprüfung: Am letzten Tag der Einarbeitung.

Nachbetreuung: telefonisch. Schriftlich per E-Mail / Post. Hausbesuche nach Bedarf.

####################################################################################

 

Liste Führhundschulen als Word-Dokument