Rechtsberatung

Am 1. Oktober 2009 hat die Rechtsberatungsgesellschaft des DBSV „Rechte behinderter Menschen“ (rbm) ihre Arbeit aufgenommen.

Wo Ihre Schwierigkeiten anfangen, beginnen wir. Vom Ablehnungsbescheid über Widerspruchsverfahren bis zur Klage, wir sind an Ihrer Seite.

Ihre Vorteile einer Vertretung durch die rbm

  • Wir wissen, wovon Sie reden.
  • Die Rechtsberatung und Rechtsvertretung wird ausschließlich durch gut ausgebildete Juristen, die selbst behindert sind, durchgeführt.
  • Unsere Juristen sind in behinderungsspezifischen Rechtsfragen kompetent. Damit ist ein fachkundiger, spezialisierter und einfühlsamer Umgang mit Ihren Fragestellungen gewährleistet. Sie müssen also nicht mühevoll erklären, was eine Braillezeile ist oder was man unter LPF-Training versteht.
  • Die Kosten der Rechtsberatung im Zusammenhang mit Ihrer Sehbehinderung oder Blindheit durch die rbm gGmbH sind im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft bei einem der DBSV-Landesorganisationen oder DBSV-Ortsvereinen sowie einem seiner korporativen Mitglieder PRO RETINA Deutschland e. V., DVBS e. V. oder Leben mit Usher-Syndrom e. V. durch den Mitgliedsbeitrag abgedeckt.
  • Auch in sozial- oder verwaltungsrechtlichen Verfahren können wir Sie auf Wunsch kompetent vertreten.

Kontakt Marburg

rbm Geschäftsstelle Marburg Biegenstr. 22 35037 Marburg Telefon: 06421 94844-90 oder 91 Telefax: 06421 94844-99 http://www.rbm-rechtsberatung.de/

Telefonische Rechtsberatung:

  • Montags und Mittwochs: 13 bis 17 Uhr
  • Freitags: 9 bis 14 Uhr

Kontakt Berlin

rbm gemeinnützige GmbH Thulestraße 42 13189 Berlin Telefon: 030 912030-91 Telefax: 030 912030-92 http://www.rbm-rechtsberatung.de/

Telefonische Rechtsberatung:

  • Dienstags und Donnerstags: 13 bis 17 Uhr

Grundlagen und Rechtspflichten im Blindenrecht