Kommunikationsdesign

Sehbehindertengerecht und doch für Sehende attraktiv - passt das zusammen? Der DBSV hat Designer, Experten für Barrierefreiheit und Vertreter verschiedener Augenerkrankungen im Projekt "Inklusives Design" zusammengebracht. Das Ziel: praxistaugliche Empfehlungen für die Gestaltung von Printprodukten und Webseiten zu erarbeiten. Im April 2017 werden die Ergebnisse hier veröffentlicht.

Vorab präsentiert der DBSV zwei erste Beispiele für Inklusives Kommunikationsdesign, die im Rahmen des Projektes entstanden sind: den Internetauftritt www.dbsv.org und das Printmagazin "Sichtweisen".

Wie sollten Printprodukte und Webseiten gestaltet sein, damit sie gut lesbar und zugleich gut gestaltet sind? Lesen Sie dazu die

Pressemitteilung zum Start der Pilot-Anwendungen für Inklusives Kommunikationsdesign vom 1. März 2017

Download-Angebote

Titelseite des DBSV-Magazins "Sichtweisen", Ausgabe März 2017
Bildnachweis: DBSV

Das folgende Ansichts-PDF zeigt die grafische Gestaltung der "Sichtweisen" und ist nicht barrierefrei. Für blinde Besucher dieser Seite bieten wir eine Beschreibung der grafischen Gestaltung im Word-Format an.

Eine Grafik zeigt den Schriftzug „Schriftgut“ in einer Serifenschrift. Gestrichelte Linien vermessen ihn an verschiedenen Stellen und sind beschriftet mit Begriffen wie „Grundlinie“, „Mittellänge“, „Punze“ oder „Schriftweite“.
Bildnachweis: adlerschmidt