Tourismus

Barrierefreier Tourismus ist für den DBSV entlang der gesamten touristischen Servicekette ein wichtiges Anliegen.

Begleitung und Beratung vor Ort

Immer mehr tourstische Ziele und Angebot deutschlandweit öffnen sich dem Thema der Inklusion der DBSV und seinen Landesverbände begleiten und beraten Häuser auf dem Weg.

Anforderungspapiere zu unterschiedlichen Themengebieten und die zuständigen Berater und Beraterinnen vor Ort sind auf den Seiten der Koordinationsstelle Tourismus des DBSV einzusehen.

Bereitstellung von Informationen zu Angeboten

Angebote für blinde und sehbehinderte Personen können gerne in der Datenbank „databus“ eingestellt werden.

Kennzeichnungssystem Reisen für Alle

Das bundesweite Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ basiert auf umfangreichen Kriterien zur Sicherung hoher branchenübergreifender Qualitätsstandards. Diese sind gemeinsam von Betroffenenverbänden (NatKo) und touristischen Verbänden erarbeitet worden.

„Reisen für Alle“ ist ein Informations- und Bewertungssystem, das es dem Gast mit Behinderung ermöglicht, die Eignung des Angebotes für seine individuellen Ansprüche eigenständig zu beurteilen.

Barrierefreie Transportmittel

Der DBSV ist Mitglied in folgenden Gremien:

  • Programmbegleitenden Arbeitsgruppe der Deutschen Bahn
  • AG des Deutschen Behindertenrat zu Fernlinienbussen
  • PRM im Dialog Gespräche mit dem Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft

Touristische Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland.

Geprüfte barrierefreie Angebote in Deutschland.

In diesen Häusern wird speziell auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen eingegangen