Musik - das Hobby zum Beruf machen

Ihr macht gern Musik und könnt das auch gut? Aber ans berufliche Musikmachen traut Ihr Euch bisher nicht so recht ran? Es ist gar nicht so schwer.

Beruffachschule Musik am BBS Nürnberg

Die Berufsfachschule Musik am BBS Nürnberg bietet verschiedene Ausbildungen im Bereich Musik, wo sich junge Leute ohne und mit Seheinschränkung gemeinsam zu Musikprofis qualifizieren können.

  • 2-jährige Ausbildung mit staatlichem Abschluss: ChorleiterIn, EnsembleleiterIn Dieser Abschluss wird als 1. Abschnitt der Ausbildung zum Fachlehrer für Musik und Informations-/Kommunikations-technik am Staatsinstitut in Ansbach anerkannt.
  • „Pädagogisches Aufbaujahr“ (3. Schuljahr): Lehrbefähigung an einer Sing- und Musikschule
  • „Künstlerisches Aufbaujahr“ (3. Schuljahr)
  • Parallel zur 2-jährigen Ausbildung kann man die allgemeine Fachhochschulreife machen
  • 2-jährige Ausbildung zum/zur staatlich geprüften KirchenmusikerIn: C-Prüfung

 

Die Ausbildungen nimmt besonders Rücksicht auf die Belange blinder und sehbehinderter Azubis. Während der Ausbildung kann man im Internat des BBS mit vielen Freizeit- und Sportangeboten wohnen.

Ihr könnt in die Ausbildung hineinschnuppern bei den Kennenlerntagen 27.-29. April 2016 oder zu individuell vereinbarten Terminen.

Kontakt: bbs nürnberg - Berufsfachschule für Musik Brieger Str. 21, 90471 Nürnberg Tel: 0911/8967–200, Mail Infos im Web

 

Hörreportage zur Musikausbildung in Nürnberg

 

AudiotechnikerIn bei der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte

Achtung Aufnahme! Mischen, Schneiden, Mastern - das berufliche Ausbildungsprojekt „Fachkraft für Audiotechnik“ der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte zusammen mit der Europäischen Medien- und Eventakademie (EurAka) in Baden-Baden in deren Berufsfachschule

Man lernt die Mikrofonierung verschiedener Instrumente über das Arrangieren und Komponieren von Songs bis zur Aufnahme, Bearbeitung und Fertigstellung der Produktion. Fundierte Kenntnisse aus den Bereichen Akustik und Elektrotechnik werden außerdem vermittelt.

Im Rahmen dieser Qualifizierung absolvieren die Azubis ein mehrmonatiges betriebliches Praktikum, in dessen Verlauf sie das Erlernte im Berufsalltag erproben und perfektionieren können. Betriebliche Kooperationspartner sind der „Südwestrundfunk“ in Baden-Baden sowie „Radio Regenbogen“ in Mannheim.

Nach bestandener Prüfung können die Absolventen überall dort, wo Musik und Sprache professionell produziert wird, eingesetzt werden: In Rundfunk- und Hörspielstudios, in Blindenhörbüchereien oder selbstständigen Tonstudios, kurz: Überall, wo es was auf die Ohren gibt.

Führende Audioschnittprogramme sind mittlerweile ohne zusätzliche Hilfsmittelanpassungen mit Screenreadern zu bedienen. Von dieser Seite steht einer professionellen Arbeit also nichts im Wege.

Kontakt für blinde und sehbehinderte Interessenten an einer Audiotechnikausbildung: Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte Peter Schwinn - Tel: 030 30 36 89 91

 

Informiert Euch auch über die Angebote des DBSV-Musikclubs.