Blindengeld

Das Blindengeld ist eine monatliche Unterstützung für blinde Menschen, ein so genannter "Nachteilsausgleich". Man braucht es, um Ausgaben zu begleichen, die man aufgrund der Behinderung hat (z. B. um eine Haushaltshilfe zu bezahlen, um Texte in Blindenschrift übertragen oder aufsprechen zu lassen, um sich Hilfsmittel anzuschaffen etc.). Das Blindengeld ist eine freiwillige Leistung des Bundeslandes, in dem man wohnt, und die Höhe des Blindengeldes ist je nach Bundesland sehr unterschiedlich, wie Sie der folgenden Blindengeld-Deutschlandkarte entnehmen können. Die Leistungsbeträge variieren zudem für Minderjährige und Erwachsene, für Heimbewohner/innen und für Pflegebedürftige, wie Sie den Unterseiten zu den Bundesländern entnehmen können. Außerdem wird nur in sieben Bundesländern das "kleine Blindengeld" für hochgradig sehbehinderte Menschen gezahlt.

Falls man blind und Sozialhilfe-berechtigt ist, bekommt man für seine behinderungsbedingten Ausgaben 694,68 Euro monatlich (Stand: Juli 2017). Das Blindengeld wird dann durch die so genannte "Blindenhilfe" aufgestockt. Dafür muss Bedürftigkeit nachgewiesen werden, es gelten die Einkommens- und Vermögensgrenzen der Sozialhilfe. So darf man nicht mehr als 5.000 Euro ansparen, weder Bausparvertrag noch Lebensversicherung besitzen und neben den Kosten für „eine angemessene Unterkunft“ nicht mehr als 832 Euro verdienen. Auch Einkommen und Vermögen des Partners werden herangezogen. Mehr Infos im Newsletter dbsv-direkt Nr. 11-17 "Vermögensgrenzen für Blindenhilfe gestiegen" vom 3. April 2017.

Blindengeld-Deutschlandkarte

Stand: April 2018

Wenn Sie mit der Maus über die Karte streichen, wird Ihnen in jedem Bundesland die Höhe des Blindengeldes angezeigt. Weil in jedem Bundesland unterschiedliche Blindengeldbeträge gezahlt werden (z. B. abhängig vom Alter), wird auf der Karte der Betrag angezeigt, der für den Großteil der blinden Menschen gilt.

Wenn Sie ein Bundesland anklicken, werden die Beträge, die in diesem Bundesland monatlich gezahlt werden, detailliert wiedergegeben und zwar aufgefächert nach Altersgruppen, Anrechnungsbeträgen bei Pflegebedürftigkeit, bei Unterbringung in stationären Einrichtungen und Leistungen für weitere Gruppen. Außerdem wird Ihnen gezeigt, wie sich die Blindengeldleistung in diesem Bundesland seit Anfang der 90er Jahre entwickelt hat. Zum Vergleich wird danebengestellt, wie sich die Blindenhilfe entwickelt hat, also der Betrag, der laut Bundessozialhilfegesetz nötig ist, um den behinderungsbedingten Mehraufwand auszugleichen.

Die Euro-Beträge, die in der Blindengeldkarte sowie in den Grafiken und Tabellen der Länderseiten dargestellt werden, wurden gegebenenfalls gerundet. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis: Die Bundesländer stehen in alphabetischer Reihenfolge, bitte beachten Sie folgende Ausnahmen aus technischen Gründen:

  • Berlin (hinter Brandenburg)
  • Bremen (hinter Niedersachsen)
  • Hamburg (hinter Schleswig-Holstein)

Baden-Württemberg

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 410 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Bayern

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 590 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Brandenburg

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 319 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Berlin

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 556 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Hessen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 597 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Mecklenburg-Vorpommern

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 430 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Niedersachsen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 375 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Bremen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 408 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Nordrhein-Westfalen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 473 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Rheinland-Pfalz

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 410 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Saarland

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 438 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Sachsen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 350 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Sachsen-Anhalt

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 320 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Schleswig-Holstein

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 300 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Hamburg

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 529 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Thüringen

Blindengeld für den Großteil der Empfänger: 360 Euro - für die Höhe der Leistung in Ihrem Fall und weitere Infos bitte auf Karte klicken!

Blindengeld in Baden-Württemberg: 410 Euro

Blindengeld in Bayern: 590 Euro

Blindengeld in Berlin: 556 Euro

Blindengeld in Brandenburg: 319 Euro

Blindengeld in Bremen: 408 Euro

Blindengeld in Hamburg: 529 Euro

Blindengeld in Hessen: 597 Euro

Blindengeld in Mecklenburg-Vorpommern: 430 Euro

Blindengeld in Niedersachsen. 375 Euro

Blindengeld in Nordrhein-Westfalen: 473 Euro

Blindengeld in Rheinland-Pfalz: 410 Euro

Blindengeld im Saarland: 438 Euro

Blindengeld in Sachsen: 350 Euro

Blindengeld in Sachsen-Anhalt: 320 Euro

Blindengeld in Schleswig-Holstein: 300 Euro

Blindengeld in Thüringen: 360 Euro

Resolution für eine gerechte Blindengeldlösung