Wer ist noch nie gegen einen grauen Poller gestoßen? Die schmalen Barrieren auf den Bürgersteigen können insbesondere für sehbehinderte Fußgänger zu einem gefährlichen Hindernis werden, wenn sie nicht kontrastreich gestaltet sind. In Hamburg gab es deshalb eine gelungene Aktion im Oktober 2020, bei der zahlreichen Pollern eine rot-weiß-gestreifte Mütze aufgesetzt wurde.

Aus Anlass des Sehbehindertentages 2021 wird der DBSV diese Aktion nun bundesweit durchführen. Dabei werden wir von dem Wollhersteller Schachenmayr unterstützt. Weil der Sehbehindertentag (traditionell der 6. Juni) in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird der Aktionszeitraum auf die Zeit vom 1. bis zum 11. Juni 2021 ausgedehnt.

Bei unserer Aktion geht es um graue und schwer zu erkennende Standard-Poller (rund: 7-8 cm Durchmesser, eckig: ungefähr 6-8 cm Kantenlänge) mit einer Höhe von ca. 90 cm und ohne Reflektoren. Wir wünschen uns, dass im Aktionszeitraum möglichst vielen dieser Poller eine gut sichtbare rot-weiße Mütze aufgesetzt wird!

Sie möchten uns bei der "Produktion" von Pollermützen unterstützen? Bitte wenden Sie sich an den Landesverein in Ihrer Region!

 

So wird aus einem grauen Poller ein #PollerRotWeiß!

Poller mit rot-weißer Pollermütze, dahinter eine verregnete Wohnstraße.
Für diese Marburger Pollermütze wurden 28 Maschen aufgenommen, Nadelstärke 12 mm. (Bild: blista)

Nach Fertigstellung der ersten Mütze empfiehlt sich eine Anprobe!

Strickanleitung

Wie viele Maschen aufzunehmen sind, hängt von der genauen Wolldicke ab und wie fest jemand strickt. Daher empfiehlt sich vorher eine Maschenprobe.

  • Höhe der Mütze ca. 45 cm
  • Breite des elastischen Bündchens ca. 10 cm (Umfang also 20 cm)
  • Breite der restlichen Mütze 12 cm (Umfang also 24 cm)
  • Material: Dickere Wolle mit mindestens 4 mm und Nadelspiel eine Stärke dicker, damit wird das Gestrickte elastischer und es geht schneller
  • Die Mütze hat fünf Streifen, Farbreihenfolge: Rot Weiß Rot Weiß Rot
  • Erster Streifen (Rot) als Bündchen, zum Beispiel eine Masche links, eine Masche rechts oder zwei Maschen links, zwei Maschen rechts
  • Am oberen Schluss gibt es zwei Möglichkeiten.
  • Möglichkeit 1: In jeder zweiten Runde sternförmig abnehmen und optional oben auf der Mütze einen Bommel anbringen.
  • Möglichkeit 2: Eine Reihe mit 8 Löchern und dann noch etwa 10 Reihen glatt rechts stricken und dann abketten. Durch die Löcher kann eine Kordel, eine gestrickte/ gehäkelte Schnur oder eine Geschenkschleife gezogen werden, so entsteht ein hübscher Faltenwurf mit Schleife. Löcher werden wie folgt gestrickt: 1 Umschlag, die folgende Masche rechts abheben, 1 Masche rechts stricken, die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen. In der nächsten Reihe wird der zuvor gemachte Umschlag links oder rechts gestrickt. So entsteht ein Loch.

Häkelanleitung

  • Nadelstärke 4,0
  • Farbe: Rot und weiß
  • Breite: ca. 10 cm (Umfang also ca. 20 cm), Höhe: ca. 45 cm
  • Farbfolge: Rot/Weiß
  • Reihe 1-10 Rot
  • Reihe1: 4 Luftmaschen
  • Reihe 2: 10 Stäbchen in den Ring häkeln
  • Reihe 3: in jedes Stäbchen zwei neue Stäbchen (20 Stäbchen)
  • Reihe 4: in jedes Stäbchen zwei neue Stäbchen (40 Stäbchen)
  • Jede weitere Reihe mit 40 Stäbchen.
  • Ab Reihe 11: 10 Reihen weiß
  • Anschließend: 10 Reihen rot
  • 7 Reihen weiß
  • 5 Reihen rot
  • Ring schließen

Bommelanleitung

Hier geht es zur blista-Bommel-Bastelei!

 

Hintergrund: Sehbehindertentag

Laut Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Um auf die Bedürfnisse dieser Menschen aufmerksam zu machen, hat der DBSV im Jahr 1998 einen eigenen Aktionstag eingeführt: den Sehbehindertentag. Er findet jährlich am 6. Juni zu einem bestimmten Thema statt.

Ansprechpartner

Volker Lenk Pressesprecher Telefon: 0163 486 30 34