Arbeitskreis der Blindenführhundhalter

Der Arbeitskreis der Blindenführhundhalter berät Führhundhalter und die, die es gern werden möchten, aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung neutral, unverbindlich und kostenlos.

Infoseminar vom 17.-20.10.2019 in Saulgrub

Vom 17.-20.10.2019 findet das nächste Infoseminar für Führhundinteressenten, Erstführhundhalter und ihre Angehörigen im Aura Hotel Saulgrub statt.

Warum dieses Seminar?

Für Menschen, die sich für einen Führhund interessieren, ist es oft schwierig, umfangreiche und unabhängige Informationen zur Anschaffung eines Hundes zu bekommen. Was die Haltung und das Leben mit einem Führhund mitbringen, erfährt man häufig erst, wenn der Hund im Haus lebt.

Wer glaubt schon, dass ein Hund Zuwendung und Pflege wie ein Kleinkind braucht? Wer geht davon aus, dass sich der Führhund außer Dienst genauso (daneben) benimmt wie ganz gewöhnliche Hunde? Wer weiß schon, dass vom Tisch essbare oder nicht essbare Dinge entwendet und später unterm Tisch erbrochen werden? Um auf unliebsame Überraschungen und auf die mit der Haltung eines Führhundes verbundenen Schwierigkeiten vorbereitet zu sein, bietet der DBSV das Infoseminar an.

Wenn Sie sich mit der Frage beschäftigen, einen Führhund zu beantragen, dann kommen Sie zu uns nach Saulgrub. Sie können während des Seminars alle Ihre Fragen, Gedanken, Pläne, Bedenken und Träume offen sowohl mit erfahrenen Führhundhalterinnen und Führhundhaltern als auch mit Fachleuten aus den Bereichen Orientierung & Mobilität und Hundeverhalten bzw. –training besprechen.

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Ihrem ersten Führhund haben, erhalten Sie hier noch mehr Wissen rund um Ihren Hund. Fragen, die in der Einarbeitung vergessen wurden oder erst danach aufkamen, können hier diskutiert werden. Durch praktische Übungseinheiten und Vorträge können Sie die Kommunikation mit Ihrem Hund vertiefen und ergänzen. Es ist viel Zeit für Fragen und zum Diskutieren einkalkuliert.

Anmeldung und Kosten:

Da die Plätze begrenzt sind, sollten Sie sich rechtzeitig anmelden!
Das ausgefüllte Anmeldeformular senden Sie an s.schippenbeil@dbsv.org oder per Fax an 030-285387-200.

Die Kosten für das Seminar:
Für DBSV-Jugend-Club-Mitglieder (u35) und eine Begleitperson jeweils 160,00 €.
Für DBSV-Mitglieder (ü35) und eine Begleitperson jeweils 200,00 €.
Für weitere Personen sowie für Nichtmitglieder jeweils 220,00 €.

In der Teilnahmegebühr sind Unterkunft mit Vollpension sowie die Referentenkosten enthalten. Die Kosten für die An- und Abreise, Besuche in Bar und Minibar etc. sind selbst zu tragen und direkt mit den Dienstleistern (Hotel, Bahn, Taxi etc.) abzurechnen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Selbsthilfeförderung durch die DAK-Gesundheit sowie von der Stiftung Mensch und Tier gefördert.

Anmeldeschluss ist der 04.08.2019.

Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten alle angemeldeten Interessenten eine Teilnahmebestätigung. Der Rechnungsversand erfolgt nach dem Infoseminar.

Veranstaltungsort:

AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH
Alte Römerstraße 41-43
82442 Saulgrub
Telefon: 0 88 45 / 99 – 0
Fax: 0 88 45 / 99 – 1 21
E-Mail: info@aura-hotel.de

Veranstaltungsorganisation:

Deutscher Blinden- und Sehbehinderten Verband
Hilke Groenewold
Rungestr. 19
10179 Berlin
Tel.: 030-285387-190 / E-Mail: h.groenewold@dbsv.org

Fragen bitte an Katharina Odening unter E-Mail: k.odening@dbsv.org

Das Veranstaltungsticket des DBSV

Mit dem Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn können Sie von einem beliebigen DB-Bahnhof in Deutschland zum Infoseminar nach Bad Meinberg reisen. Der Ticketpreis für eine einfache Fahrt beträgt 54,90 Euro (2. Klasse) mit Zugbindung oder 74,90 Euro (2. Klasse) ohne Zugbindung. Sie können Ihre Reise telefonisch unter der Service-Nummer 01806-311153 mit dem Stichwort „Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband, DBSV“ buchen. Die Hotline ist Montag bis Samstag von 8:00 - 20:00 Uhr erreichbar, die Telefonkosten betragen 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen. Für die Bezahlung der Fahrkarte ist eine Kreditkarte notwendig. Bitte halten Sie für die Buchung am Telefon Ihre Kreditkarte zur Zahlung bereit. Es besteht auch die Möglichkeit ein Kundenkonto für ein Lastschriftverfahren anzulegen. Weitere Auskünfte hierzu erteilen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Service-Nummer. Bei der Anreise zu einer unserer DBSV-Veranstaltungen müssen die Teilnehmer sich mit einem geeigneten Nachweis zur Veranstaltung im Zug legitimieren können (Eintrittskarte, Teilnehmerbestätigung, Einladung, Registrierung, usw.).

Der Arbeitskreis der Blindenführhundhalter

Der Arbeitskreis der Blindenführhundhalter setzt sich aus Vertretern der in den DBSV-Mitgliedsvereinen/-verbänden organisierten Blindenführhundhaltern/-halterinnen zusammen.

Insbesondere fördert er die soziale Rehabilitation mit Hilfe des Führhundes, weist in Blinden- und Sehbehinderteneinrichtungen aber auch in der Öffentlichkeit und den Medien auf den Führhund als Hilfsmittel zur Verbesserung der Mobilität Blinder und hochgradig Sehbehinderter hin, wirkt bei der Erstellung von Richtlinien zur Ausbildung von Führhunden mit und passt diese neuen Erkenntnissen, insbesondere den ständig wachsenden Anforderungen des Straßenverkehrs an, veranlasst die Herausgabe von fachbezogenen Informationen, die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen und treibt die Kommunikation mit Führhundschulen, Leistungs- bzw. Kostenträgern, Gebrauchshundevereinen etc. voran.

Wir beraten Führhundhalter und die, die es gern werden möchten, aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung, neutral, unverbindlich und kostenlos. Der Arbeitskreis gibt das Hörmagazin "Wir Führhundhalter" heraus.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den:

Arbeitskreis der Blindenführhundhalter im Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.

Bundessprecherin
Katharina Odening
E-Mail: k.odening@dbsv.org

Oder wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Landesverein, der Ihnen gerne den Kontakt zur jeweiligen Arbeitskreisleitung herstellt.

Unter dem folgendem Link finden Sie unsere Broschüren zum Thema Blindenführhunde: http://www.dbsv.org/broschueren.html

Newsletter des AK Blindenführhundhalter beim DBSV

Weitere Ansprechpartner in den Landesvereinen

Hier finden Sie die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Blindenführhundfragen in den Landesvereinen des DBSV. Sie geben Ihnen gern auf Ihre Fragen rund um den Blindenführhund Auskunft.