Cup der Europäischen Blindenunion im Breitensport

Der EBU-Cup ist eine internationale Breitensportveranstaltung zur Förderung der Integration blinder und sehbehinderter Menschen mit ihren Begleitpersonen.

Für die Teilnahme ist keine Qualifikation erforderlich und der Wettstreit wird in lockerer Atmosphäre ausgetragen. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

Für etwas trainiertere Teilnehmer besteht die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

Teilnahmeberechtigt ist jeder, der Mitglied in einer DBSV-Landesorganisation bzw. bei einem Korporativen Mitglied ist.

Der 18. EBU-Cup fand vom 26.08. bis 03.09.2017 im Tagungszentrum "Sporthotel Bernrieder Hof", Bogener Str. 9, 94505 Bernried (Niederbayern) bei Deggendorf statt.

Folgende Sportarten wurden angeboten:

  • Klassisches Kegeln (4 Bahnen zu je 25 Wurf sowohl im Einzel- als auch im Mannschaftswettbewerb)
  • Schießen mit der neuen DBSV-Simulations-Schießanlage im „Sporthotel Bernrieder Hof“ (5 Probe- und 15 Wertungsschuss),
  • Schach (Vollrundig und ab 7 Teilnehmern 5 Runden Schweizer System)
  • Skat (5 Serien nach Regeln des DSKV), an Vierertischen 48 Spiele und an Dreiertischen 36 Spiele pro Abend
  • Kniffeln (2 Runden je Abend parallel zum Skat – 5 Abende),
  • Schwimmen (100 m Brustschwimmen)
  • Tischball (Showdown) Einzel- und Mannschaftswettbewerb

Wie in jedem Jahr bestand auch dieses Mal die Möglichkeit, die Berechtigung zum Erhalt des Deutschen Sportabzeichens zu erwerben.

Erstmals angeboten wurde ein „Selbstverteidigungskurs für blinde und sehbehinderte Menschen“.

Ansprechpartner

Hans-Peter Engel Kettiger Str. 16 56575 Weißenturm

Carmen Tyrock